Lade Inhalt...

Zwischen Dorf und Staat

Amtspraxis und Amtsstil französischer, luxemburgischer und deutscher Landgemeindebürgermeister im 19. Jahrhundert- Ein mikrohistorischer Vergleich

von Christine Mayr (Autor:in)
Dissertation 434 Seiten

Zusammenfassung

Zwischen Dorf und Staat standen die Bürgermeister ländlicher Gemeinden im 19. Jahrhundert: Sie sorgten für die Umsetzung der staatlichen Vorgaben vor Ort und setzten sich gleichzeitig für die Anliegen der Dorfbevölkerung ein. Die Autorin wendet sich Amtspraxis und Amtsstil dieser Verwalter auf der lokalen Ebene zu. Mikrohistorisch vergleichend untersucht sie die Verwaltungswirklichkeit anhand von französischen, luxemburgischen und deutschen Beispielen. Dabei werden Unterschiede zwischen Wein- und Ackerbaugemeinden aber auch zwischen Klein- und Flächenstaaten sichtbar. In allen Staaten mußten die Bürgermeister die Ausübung ihres Amtes im 19. Jahrhundert erst erlernen, bevor sie es an seinem Ausgang zunehmend politischer begriffen und führten.

Details

Seiten
434
ISBN (Paperback)
9783631541838
Sprache
Deutsch
Erschienen
Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2006. 434 S.

Biographische Angaben

Christine Mayr (Autor:in)

Die Autorin: Christine Mayr, geboren 1972, studierte Geschichte und Italianistik an den Universitäten Trier und Bologna. Seit 2004 ist sie Referendarin für den Höheren Archivdienst.

Zurück

Titel: Zwischen Dorf und Staat