Lade Inhalt...

Schwabstedt und die Bischöfe von Schleswig (1268-1705)

Beiträge zur Geschichte der bischöflichen Burg und Residenz an der Treene

von Oliver Auge (Band-Herausgeber) Stefan Magnussen (Band-Herausgeber)
Sammelband 284 Seiten

Zusammenfassung

Der Band umfasst die Beiträge eines 2018 in Schwabstedt veranstalteten Symposiums. Expertinnen und Experten aus dem In- und Ausland präsentierten aus archäologischer, historischer wie kunsthistorischer Perspektive erstmals eine umfassende Bewertung der bischöflichen Burg- und Residenzgeschichte in Schwabstedt. Die Autoren und die Autorin schlagen einen weiten Bogen von der Entstehung der Burg infolge der Übertragung Gottorfs an die Schleswiger Herzöge im Jahr 1268 bis zum Abriss des daraus hervorgegangenen frühneuzeitlichen Schlosses. Sie skizzieren dabei einerseits die überregionale Bedeutung, illustrieren jedoch auch das Wirken der Bischöfe vor Ort. Der Band ist somit ein wichtiger Beitrag für die stärkere Berücksichtigung dieses heute weitgehend vergessenen mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Herrschaftszentrums in der regionalen wie überregionalen Geschichte.

Details

Seiten
284
ISBN (PDF)
9783631833957
ISBN (ePUB)
9783631833964
ISBN (MOBI)
9783631833971
ISBN (Buch)
9783631829318
Sprache
Deutsch
Erscheinungsdatum
2021 (Mai)
Schlagworte
Skandinavien Frühe Neuzeit Schleswig-Holstein Mittelalter Dänemark
Erschienen
Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Warszawa, Wien, 2021. 284 S., 33 farb. Abb., 26 s/w Abb., 1 s/w Tab.

Biographische Angaben

Oliver Auge (Band-Herausgeber) Stefan Magnussen (Band-Herausgeber)

Oliver Auge ist Professor für Regionalgeschichte mit Schwerpunkt zur Geschichte Schleswig-Holsteins in Mittelalter und Früher Neuzeit an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Stefan Magnussen ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte am Historischen Seminar der Universität Leipzig.

Zurück

Titel: Schwabstedt und die Bischöfe von Schleswig (1268-1705)