Show Less

Sprach- und Kulturkontakt in den Neuen Medien

Series:

Edited By Ulla Kleinberger Günther and Franc Wagner

Mit der globalen Verfügbarkeit neuer Medien verändern sich unsere Informations- und Kommunikationsgewohnheiten. Dieser Band geht der Frage nach, welchen Einfluss die veränderte Mediennutzung auf den Kontakt zwischen Sprachen und Kulturen hat. Die Beiträge befassen sich mit den Konsequenzen der weltweiten Verfügbarkeit neuer Medien für eine neue Informationsethik, mit Veränderungen im Kodesystem einzelner Sprachgemeinschaften und mit neuen Formen der Partizipation am globalen Diskurs durch die Nutzung neuer Kommunikationsformen. Unter anderem werden die Bedingungen für den Abbau von Vorurteilen gegenüber anderen Kulturen durch die Kommunikation in neuen Medien untersucht, wobei einzelne Beiträge von erfolgreich verlaufenen Sprach- und Kulturkontakten in neuen Medien berichten. Sie zeigen auf, wie und unter welchen Bedingungen sich neue Möglichkeiten des Sprach- und Kulturkontakts eröffnen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Brigitte Odile Endres Kulturkontakt durch Warblogs: Botschaften aus Bagdad 23

Extract

Kulturkontakt durch Warblogs: Botschaften aus Bagdad BRIGITTE ODILE ENDRES NutzerInnen aus allen Kulturen der Welt können im Internet Texte publizieren. Deshalb hat das World Wide Web das Potential zum Kulturkontakt. Am Bei- spiel von Warblogs, einer speziellen Form von Weblogs, wird untersucht, wie Kulturkontakt sprachlich realisiert wird. Dabei werden die Bedingungen für positi- ven Kulturkontakt diskutiert und es wird analysiert, ob Warblogs diese Bedin- gungen erfüllen. I also believe that part of the problem is „culture shock“. (Soldier Joe, A Family in Baghdad, 2003) 1. Einleitung Das Internet scheint eine unendliche Fülle an Möglichkeiten für Kul- turkontakte zu bieten, weil potentiell NutzerInnen aus allen Kulturen der Welt Inhalte im World Wide Web veröffentlichen oder Plattfor- men für Kommunikation und Austausch im Netz betreiben können. Botschaften aus Bagdad oder Pnom Penh eröffnen uns fremde Wel- ten – und diese Botschaften werden vor allem in Weblogs transpor- tiert. Weblogs erfreuen sich seit einigen Jahren großer Beliebtheit – durch alle sozialen und Alters-Klassen hindurch. Selbst der inzwi- schen fast 90-jährige Sihanouk, bis vor einigen Jahren König von Kambodscha, publiziert seit April 2002 unter der Rubrik „Royal Mes- Brigitte Odile Endres 24 sages“ täglich seine persönlichen Notizen im World Wide Web [1]. Sihanouk übermittelt den BesucherInnen seine persönlichen Reflektio- nen über die kambodschanische Geschichte und allgemein literarisch- philosophische Überlegungen, meist in der Weltsprache Französisch. Die Blogs scheinen eine ideale Kommunikationsform für den Kontakt zwischen den Kulturen zu sein....

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.