Show Less

Simpliciana

Schriften der Grimmelshausen-Gesellschaft XXIX (2007)- In Verbindung mit dem Vorstand der Grimmelshausen-Gesellschaft

Series:

Edited By Dieter Breuer

Im Juni 2007 fand in Oberkirch und Renchen unter dem Thema «Grimmelshausens Simplicissimus im Kontext des europäischen Romans» der Kongress der Grimmelshausens-Gesellschaft statt. Dieser Band enthält die Beiträge des Kongresses und geht der Frage nach, weshalb der Simplicissimus als einziger deutschsprachiger Roman der frühen Neuzeit bis auf den heutigen Tag in hohem kanonischen Ansehen steht, was den Roman, wie sein Autor es wünschte, «aufhebens Werth» gemacht hat. Die Referenten untersuchen die Bedeutung des Simplicissimus anhand von Vergleichen mit der europäischen Romantradition. Dabei geht es weniger um Quellenfragen als um Fragen der Qualität: um Grimmelshausens Anteil an der Herausbildung einer modernen Romanpoetologie, um seinen unkonventionellen Umgang mit den Konstruktionsprinzipien des hohen und niederen Romans, mit der realistisch-satirischen Erzähltradition und den Formproblemen des autobiographischen Erzählens sowie um seine Kunstgriffe bei der Einformung unterschiedlichster Materien.
Hinzu kommen weitere Beiträge der Grimmelshausen-Forschung sowie Rezensionen zu Neuerscheinungen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Simpliciana Minora

Extract

Grimmelshausen-Preis 2007 für Feridun Zaimoglu Der von den Grimmelshausen-Städten Gelnhausen und Renchen und den Län­ dern Hessen und Baden-Württemberg gestiftete, alle zwei Jahre vergebene und mit zehntausend Euro dotierte Grimmelshausen-Preis 2007 ging an Feridun Zaimoglu. Der aus der Türkei stammende und in Kiel lebende Autor wurde insbesondere für seinen 2006 im Verlag Kiepenheuer und Witsch erschienenen Roman Leyla ausgezeichnet. Das brillant und spannend geschriebene Erzähl­ werk, so die Jury in ihrer Begründung, sei einer der wichtigsten aktuellen Tex­ te für das Verständnis ganzer Generationen von "Gastarbeitern", die in Deutschland ihr Auskommen suchten. In diesem sprachgewaltigen Familien­ epos thematisiert der 1964 im anatolischen Bolu geborene und seit mehr als 35 Jahren in Deutschland lebende Zaimoglu den Weg der heranwachsenden Leyla aus der türkischen Heimat in das fremde, wohlhabende Deutschland. Es ist die Türkei der fünfziger und sechziger Jahre des 20. Jahrhunderts, die den histori­ schen und sozialen Hintergrund der autobiographische Züge aufweisenden Geschichte bildet, die mit der Ankunft Leylas und ihrer Familie in Berlin en­ det. Den diesjährigen Grimmelshausen-Förderpreis in Höhe von 2500 Euro erhielt die Frankfurter Autorin Silke Scheuermann für ihren ersten Roman Die Stunde zwischen Hund und Wolf In einer dichten, poetischen Prosa gelingt es ihr zwischen leiser Melancholie und Ironie, bei allen Beschädigungen des Le­ bens in der Gegenwart, eine Wahrheit in Gefühlen, Verhaltensweisen und All­ tagsszenen aufschimmem zu lassen. Peter Heßelmann (Münster) 400 Simpliciana Minora...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.