Show Less
Restricted access

Die substantivierten Infinitiv-Konstruktionen im Deutschen

Eine Untersuchung im Rahmen der Konstruktionsgrammatik

Series:

Jiwon Kim

Das Buch befasst sich mit der Frage, wie sich die substantivierten Infinitiv-Konstruktionen («am-», «beim-», «im-», «zum-» und Absentiv-Konstruktionen) beschreiben lassen, die mit den herkömmlichen Beschreibungsmustern nicht zu erklären sind. Anhand einer korpuslinguistischen Methode stellt es dar, wie man solche Konstruktionen aus Sicht der Konstruktionsgrammatik als eigenständige sprachliche Einheiten betrachten kann. Die Untersuchung zeigt, inwiefern Konzepte der Konstruktionsgrammatik einen sinnvollen theoretischen Rahmen für die Beschreibung der substantivierten Infinitiv-Konstruktionen bieten können.

Show Summary Details
Restricted access

5 Korpusanalyse der substantivierten Infinitiv-Konstruktionen

Extract



Zwar ist die Substantivierung im Prinzip uneingeschränkt produktiv, doch nur bestimmte Verben in Infinitivform erscheinen in substantivierten Infinitiv-Konstruktionen. Daraus kann man auch schließen, dass das Auftreten der substantivierten Infinitive durch konstruktionsspezifische Eigenschaften zu beschränken ist. Es ist auch bemerkenswert, dass sich die unterschiedlichen Distributionseigenschaften der substantivierten Infinitiv-Konstruktionen aus solch einer konstruktionsspezifischen Wirkung ergeben können.

Dass die substantivierten Infinitiv-Konstruktionen als Form- und Bedeutungspaare angesehen werden, bedeutet, dass jeder Bestandteil in den Konstruktionen nicht voneinander entkoppelt, sondern als Ganzheit aufgefasst werden soll. Demnach ist es wichtig, dass in den Konstruktionen eine Interaktion zwischen den Bestandteilen vorliegt.

Es zeigt sich auf Basis von Korpusdaten, unter welchen Bedingungen die jeweiligen substantivierten Infinitiv-Konstruktionen realisiert werden können, und dass sie keine freien syntaktischen Muster darstellen, sondern wie ein Netzwerk eng miteinander verbunden sind.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.