Show Less
Restricted access

Einflussfaktoren der Weiterbildungsbereitschaft von Projektkernteams in der Schienenfahrzeugindustrie

Melanie Jendretzki

Die Schienenfahrzeugindustrie steht vor der Herausforderung, die künftige Entwicklung ihres Personals zu gestalten. Eine Maßnahme, um Mitarbeiter zu qualifizieren, ist eine betriebliche Weiterbildung. Die Autorin untersucht Einflussfaktoren auf die betriebliche Weiterbildungsbereitschaft des Projektkernteams. Als Grundlage für die empirische Studie eines Schienenfahrzeugherstellers dienen verschiedene theoretische Ansätze. Die Studie zeigt auf, dass externe Kontextfaktoren und institutionelle Rahmenbedingungen im Umfeld der Schienenfahrzeugindustrie permanenten Veränderungen unterliegen. Diese werden beispielsweise durch die steigende technische Komplexität der Fahrzeuge hervorgerufen. Die betriebliche Weiterbildungsbereitschaft der Mitarbeiter steht in Abhängigkeit zu dem Verhalten des Vorgesetzten, beispielsweise im Umgang mit auftretenden Schwierigkeiten.

Show Summary Details
Restricted access

Kapitel 2 Betriebliche Weiterbildung: Konzeptionelle Einordnung, Ziele und Funktionen

Extract

Kapitel 2Betriebliche Weiterbildung: Konzeptionelle Einordnung, Ziele und Funktionen

Nach der Einleitung mit den Erwägungen zur Struktur und dem Aufbau der vorliegenden Arbeit folgen in diesem Kapitel die konzeptionelle Einordnung der betrieblichen Weiterbildung in den Bereich der Personalentwicklung und die Definition, die Beschreibung der Hauptaufgabe sowie die Ziele der betrieblichen Weiterbildung. Weiterhin werden die an betrieblichen Weiterbildungsmaßnahmen beteiligten Akteure vorgestellt.

Darüber hinaus werden die kontextorientierten Rahmenbedingungen der betrieblichen Weiterbildungsbereitschaft vorgestellt. Im Einzelnen werden externe und interne Rahmenbedingungen sowie individuelle Merkmale und Kontextbedingungen behandelt.

2.1 St. Galler Management-Modell

Das folgende Unterkapitel betrachtet Weiterbildungsmaßnahmen anhand des St. Galler Management-Modells, einem ganzheitlichen System mit Schwerpunkt auf dem evolutionären Grundgedanken (Oechsler, 2011, S. 473; Becker, 2009, S. 65 f.).

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.