Show Less
Restricted access

Mehrsprachigkeit in der Lehrerbildung

Modelle, Konzepte und empirische Befunde für die Fremd- und Zweitsprachendidaktik

Edited By Isabelle Mordellet-Roggenbuck, Markus Raith and Katja Zaki

Der Sammelband umfasst theoretisch-konzeptionelle und empirische Beiträge aus der Romanistik, Germanistik / DaF-DaZ, Anglistik und den Bildungswissenschaften. Die Beiträge beleuchten unterschiedliche Dimensionen von Mehrsprachigkeit und diskutieren ihre Relevanz für die universitäre Fremdsprachenlehrerbildung. Im Mittelpunkt steht die Frage, wie angehende Lehrkräfte auf die Herausforderungen individueller, gesellschaftlicher und schulischer Mehrsprachigkeit vorbereitet werden können und welche Strategien zur Förderung von Mehrsprachigkeit zu entwickeln sind. Der Band vertieft die Vorträge und Diskussionen des 2017 an der Pädagogischen Hochschule Freiburg abgehaltenen Symposiums zur Mehrsprachigkeit im Rahmen der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Fachdidaktik

Show Summary Details
Restricted access

Angehende Lehrkräfte der romanischen Sprachen und lebensweltliche Mehrsprachigkeit. Qualitative Daten aus einer Studierendenbefragung

Daniel Reimann / Katja F. Cantone

Extract

Abstract: Multilingualism plays a central role in teacher education at the University of Duisburg-Essen. The paper analyses and interprets the qualitative data from a survey of French and Spanish student teachers on beliefs and attitudes towards everyday multilingualism. The data are presented with the following main foci: career choices and attitudes towards teacher education, varieties in the target language, relations between heritage and foreign language teaching, and students with a background in the target-language. This resulted in new insights into the general educational situation, virulent questions on language policy, and the didactics of multilingualism, in particular from the perspective of the students.

In der Lehrerbildung an der Universität Duisburg-Essen spielt Mehrsprachigkeit eine zentrale Rolle. So ist etwa das DaZ-Modul dort bereits früh und umfänglich in die Bachelor-Studiengänge mit Lehramtsoption integriert worden (z.B. Baur & Scholten 2009), in der romanistischen fachdidaktischen Lehre spielt Mehrsprachigkeitsdidaktik ebenfalls bereits im Bachelor eine große Rolle (eine von vier Lehrveranstaltungen). Schule in Nordrhein-Westfalen im Allgemeinen und im Ruhrgebiet im Besonderen ist ihrerseits in verschiedener Hinsicht mehrsprachig: Bereits Anfang der 2000er Jahre ermittelte etwa die Essener Erhebung von Sprachprofilen bei Grundschulkindern (SPREEG, vgl. Chlosta & Ostermann & Schroeder 2003), dass 27% aller Kinder mehrsprachig waren. Tatsächlich weisen inzwischen 38,2% der Schülerinnen und Schüler des Landes eine Zuwanderungsgeschichte auf (zum Erhebungszeitpunkt 31,5%, vgl. MSW 2020, 99). Es ist schwierig, belastbare Zahlen über die tatsächlichen Sprachkenntnisse auf Landesebene zu erhalten, doch ist davon auszugehen, dass ein...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.