Show Less
Restricted access

Didaktik der beruflichen Fachrichtung Informationstechnik/Informatik

Band 1: Theoriebildung

Series:

Edited By Axel Grimm

Die Didaktik der beruflichen Fachrichtung Informationstechnik/Informatik steht historisch, berufswissenschaftlich und ordnungspolitisch in einem Spannungsverhältnis. Eine auch nur in Ansätzen geschlossene Theoriebildung zu einer Didaktik der Informationstechnik liegt nicht vor. Ausgehend von diesem Desiderat soll mit dieser Veröffentlichung eine erste Lücke geschlossen werden. Ziel dieses Buches ist es, Gegenstandsbereiche vorzustellen, die für eine Theoriebildung einer Didaktik der beruflichen Fachrichtung Informationstechnik/Informatik von Bedeutung sind. Dazu sind Beiträge eingeholt worden, die eine theoretische Einordnung auf verschiedenen Analyseebenen ermöglichen. Band 1 „Theoriebildung" schafft somit ein erstes Fundament, das im Weiteren ausgebaut werden wird. Ziel ist es, der beruflichen Fachrichtung Informationstechnik/Informatik und deren Didaktik ein eigenständiges Profil zu geben, damit sie sich gegenüber dem Status quo emanzipieren kann.

Show Summary Details
Restricted access

Kompetenzmatrizen zur Unterstützung der Ausbildung in IT-Berufen (Torben Karges)

Extract

Torben Karges

Kompetenzmatrizen zur Unterstützung der Ausbildung in IT-Berufen

Zusammenfassung: Arbeitsprozesse im Bereich der Informations- und Telekommunikationstechnologien sind hochdynamisch, was u. a. die Gestaltung von Lernprozessen erschwert. Dies trifft besonders dann zu, wenn Berufsausbildung in betrieblichen Leistungserstellungsprozessen stattfindet. Angehende IT-Fachkräfte müssen in diesem Umfeld zu Expert(inn)en bei der Bearbeitung und Lösung komplexer und dynamischer Aufgabenstellungen und Problemsituationen werden. Der vorliegende Beitrag beschreibt die Entwicklung und Nutzung von anforderungsbezogenen Kompetenzmatrizen, um einerseits benötigte berufliche Kompetenzen zu identifizieren und mit diesen die berufliche Handlungsfähigkeit von Fachkräften zu bestimmen, sowie andererseits Ausbildungs- und Lernprozesse für den Erwerb umfassender beruflicher Handlungskompetenz optimal gestalten zu können.

Ständiger Wandel als Herausforderung für die informationstechnische Berufsbildung

Die kontinuierliche Weiterentwicklung und Anpassung der beruflichen Handlungsfähigkeit ist heute eine selbstverständliche Anforderung an Fachkräfte, die insbesondere in den Berufen der Informationstechnik – deren fachliche Grundlagen und Arbeitsmethoden einem schnellen und fortwährenden Wandel unterzogen sind – von enorm großer Relevanz erscheint. Berufsschule und Betrieb müssen den Auszubildenden die dafür notwendige Kompetenzentwicklung ermöglichen. Dabei kommt einer Ausbildung in bzw. an betrieblichen Arbeitsprozessen eine zentrale Rolle zu. Die Orientierung an Arbeitsprozessen ermöglicht den Auszubildenden ein selbst gesteuertes Lernen und befähigt diese, ihre Lernprozesse zu überwachen. Mit geeigneten Instrumenten gilt es, den angehenden Fachkräften Möglichkeiten zu geben, den Verlauf ihres Kompetenzentwicklungsprozesses selbstständig planen, umsetzen und reflektieren zu können. Ziel eines Projektes...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.