Show Less
Restricted access

Diversität im Fokus fachdidaktischer und sonderpädagogischer Perspektiven

Inklusiven Englischunterricht planen (lernen)

Series:

Edited By Gabriele Blell and Jana Oldendörp

Inklusion stellt seit dem Inkrafttreten der UN-Behindertenrechtskonvention im Jahre 2009 ein vieldiskutiertes Thema in fachdidaktischen und sonderpädagogischen Diskursen dar. Auch auf hochschuldidaktischer Ebene gewinnt der Gegenstand für zukünftige (Fremdsprachen-) Lehrkräfte zunehmend an Bedeutung. Der vorliegende Band geht auf einen interdisziplinär ausgerichteten Workshop an der Leibniz Universität Hannover zurück: Vertreter*innen der Fremdsprachendidaktik und Sonderpädagogik sowie Referendar*innen und Fremdsprachenlehrkräfte unternehmen einen ersten gemeinsamen Versuch, Masterstudierende durch einen kooperativen Ansatz für verschiedene Differenzkategorien zu sensibilisieren. Darauf aufbauend werden an konkreten Fallbeispielen Ideen für einen inklusiven Englischunterricht planerisch generiert.

Show Summary Details
Restricted access

Station 1: Mehrsprachigkeitssensibler Englischunterricht am Beispiel der Textarbeit: Alena Beck, Gabriele Blell und Julia Schulze

Alena Beck, Gabriele Blell und Julia Schulze

Extract

Abstract: In the course of an inclusive and differentiated FL teaching and learning, plurilingualism demands for an increasing recognition since learners’ heterogeneous cultural backgrounds and plurilingual resources (dis)advantage them significantly in their individual language learning processes. Regarding inclusive didactic concepts for the FL classroom, however, “sound suggestions for an integrative multilingual approach that makes active use of students’ prior language knowledge and learning experience … are rare to find” (Elsner 2018: 37). Following a theoretical introduction on plurilingualism and a methodological impetus to approach linguistic diversity (e.g. ‘How to Become a Language Detective?’), this paper gives a profound discussion of concrete didactic suggestions, which future English teachers developed collaboratively within the scope of text-based plurilingual- and intercultural language learning throughout this workshop.

Keywords: Mehrsprachigkeit, Interkomprehension, Inklusion, Textarbeit, interkulturelles Lernen, LRS, Differenzierung

Im Zuge von Globalisierungsprozessen, Mobilität und engeren, internationalen Beziehungen bildet sich eine zunehmende kulturelle sowie sprachliche Vielfalt innerhalb der schulischen Lerngruppen. Eine Einsprachigkeit der Schüler*innen stellt somit nur noch den Ausnahmefall dar (Krifka 2014: 1; Roche 2011: 26). Die sich dagegen, insbesondere durch Migrationsbewegungen, intensivierende „Vielsprachigkeit deutscher Klassenzimmer“ (Hohwiller 2017: 6) hat dabei besonderen Einfluss auf den modernen Fremdsprachenunterricht: Sie unterstreicht Sprache(n) als eine wesentliche Differenzkategorie, die die Diversität der Schüler*innen hinsichtlich ihrer verschiedenen biografischen Hintergründe, Erstsprachen und Voraussetzungen für das Erlernen einer Fremdsprache betont. Trotz einer wachsenden Anzahl von fremdsprachendidaktischen, theoretischen und methodischen Ansätzen sowie zu einer inklusiven Mehrsprachigkeitsdidaktik ist der integrative Beitrag...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.