Show Less
Restricted access

(Un)pädagogische Visionen für das 21. Jahrhundert / (Non-)Educational Visions for the 21st Century

Geistes- und sozialwissenschaftliche Entwürfe nach dem Ende der ‹großen› Menschheitsgeschichte / Humanities and Social Science Concepts after the End of the ‹Great› History of Mankind

Series:

Edited By Gerd-Bodo von Carlsburg and Annette Miriam Stross

Sind Visionen Phantasievorstellungen, Einbildungen oder gar Trugbilder vergangener Zeiten? Oder ist Visionen, retro- wie auch prospektiv gesehen, ein Potential zu eigen, das Geistes- und Sozialwissenschaftler.innen in der Gegenwart nutzen können und sollten?

In diesem Band zeigen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Deutschland, Litauen, Estland, Polen, Schweden und China, dass die aktuellen Debatten in den Geistes- und Sozialwissenschaften zu Themen wie Ökologie, interreligiöser Dialog, Identitätsbildung, Gesundheitserziehung, digitale Partizipation, (Welt-)Frieden, Sakrotourismus, Kulturmanagement durch die Einbeziehung visionärer Perspektiven aus unterschiedlichen Disziplinen neu belebt werden können.

Are visions imaginations of fantasies and illusions or even hallucinations of past times? Or has a vision, in retrospect and in preview, a potential that humanists and social scientists can and should use in the present?

In this volume scientists from Germany, Lithuania, Estonia, Poland, Sweden and China show that current debates in the humanities and social sciences on topics such as ecology, interreligious dialogue, identity learning, health education, digital participation, (world) peace, sacrotourism, cultural management can be revitalized by including visionary perspectives from different scientific disciplines.

Show Summary Details
Restricted access

Gesundheitsbildung als politische Vision. Ein ‚anderer‘ Zugang zur RAVA-Strategie

Extract

Annette Miriam Stroß

Ein ‚anderer‘ Zugang zur RAVA-Strategie

Abstract: The following article is based on a free interpretation of the Gilgamesh epic. In the form of a fictitious conversation, attention is drawn to the innovative potential of health education. The focus of the following discussion is to create a pedagogical reform view of the human potential. However, such a point of view is only possible in case of a deep inner readiness for a radical change of perspective. In this respect, the present article can also be read as an example of how to deal with unfamiliar or even completely different perspectives.

Keywords: Health education, human potential, Bildung, pedagogical reform, bottom-up-politics, change of perspective, history of mankind.

Wär nicht das Auge sonnenhaft,

die Sonne könnt es nie erblicken.

(Johann Wolfgang von Goethe)

Der nun folgende Beitrag basiert auf einer von bestehenden Deutungen losgelösten pragmatischen und freien Auslegung des Gilgamesch-Epos. Gewählt worden ist die Form eines fiktiven Gesprächs, um interessierten Leserinnen und Lesern das innovative Potential der Gesundheitsbildung auf eine möglichst anschauliche Weise näher zu bringen. So gilt es, den spannungsgeladenen Widerspruch zwischen einem schonungslosen Blick auf bestehende Verhältnisse und einer reformpädagogisch inspirierten Sicht auf Potentiale des Humanen in den Vordergrund zu rücken und für die Gewinnung neuer Perspektiven fruchtbar zu machen.1 Anlass für den hier gewählten Zugang waren Diskussionen mit in der Gesundheitsberatung...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.