Show Less

Die Videoüberwachung am Arbeitsplatz unter besonderer Berücksichtigung des neuen § 32 BDSG

Series:

Philipp Byers

Ausgangspunkt des Buches ist die kontroverse Diskussion rund um den Arbeitnehmerdatenschutz in der jüngeren Vergangenheit. Der Autor untersucht die Zulässigkeit der Videoüberwachung am Arbeitsplatz. Dabei wird die Rechtmäßigkeit der Videoüberwachung an öffentlich zugänglichen Arbeitsplätzen und an nicht öffentlich zugänglichen Arbeitsplätzen beurteilt. Der Autor setzt sich mit dem neuen § 32 BDSG auseinander und kommt zu dem Ergebnis, dass eine Videoüberwachung am Arbeitsplatz aus verschiedenen Motiven zum Einsatz kommen kann und daher auch die Zulässigkeit der Überwachungsmaßnahme differenziert betrachtet werden muss. Er vertritt die Auffassung, dass eine heimliche Videoüberwachung in bestimmten Ausnahmefällen zulässig am Arbeitsplatz erfolgen kann.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsverzeichnis VII

Extract

VII Inhaltsverzeichnis Einführung ............................................................................................................ 1 I. Überblick zur Entwicklung der Videoüberwachung in Deutschland ................ 1 II. Überblick zur Entwicklung der betrieblichen Videoüberwachung.................. 5 III. Gang der Untersuchung .................................................................................. 8 Kapitel 1: Arten und Formen der Videoüberwachung des Arbeitnehmers ........ 11 I. Definition der Videoüberwachung des Arbeitnehmers ................................... 11 1. Technische Einrichtung ..........................................................................11 2. Überwachungsbestimmtheit ...................................................................12 3. Überwachungsbegriff .............................................................................13 4. Überwachung von Verhalten oder Leistung des Arbeitnehmers............13 II. Arten und Formen der Videoüberwachung.................................................... 15 1. Begriff der Videoüberwachung ..............................................................15 2. Analoge und digitale Videotechnik ........................................................16 3. Technischer Fortschritt der Videokamera ..............................................17 4. Zusammenfassung ..................................................................................20 Kapitel 2: Mitbestimmungsrecht des Betriebsrats bei der Videoüberwachung.. 21 I. Einführung in die betriebliche Mitbestimmung .............................................. 21 1. Sinn und Zweck der betrieblichen Mitbestimmung ...............................21 2. Formen der Betriebsratsbeteiligung........................................................22 a) Mitwirkungsrechte..............................................................................22 b) Mitbestimmungsrechte .......................................................................22 c) Mitbestimmungsrechte im engeren Sinne ..........................................23 3. Zusammenfassung ..................................................................................23 II. Die kollektivrechtliche Anordnungskompetenz der Betriebsparteien / der Einigungsstelle.................................................................................................... 24 1. Regelung betrieblicher Angelegenheiten durch Betriebsvereinbarung ..24 a) Betriebsvereinbarung durch Einigung der Betriebsparteien...............24 b) Betriebsvereinbarung durch Spruch der Einigungsstelle....................25 2. Rechtssetzung durch die Betriebsvereinbarung......................................26 a) Fremdbestimmtheit der Betriebsvereinbarung ...................................27 b) Rechtssetzungsbefugnisse der Betriebsparteien / der Einigungsstelle....................................................................................28 aa) Grundsätzliche Übertragbarkeit von Rechtssetzungsbefugnissen......28 bb) Übertragung der Rechtssetzungsbefugnis im Betrieb ........................29 aaa) Ansicht der Rechtsprechung und von Teilen der Literatur.................29 bbb) Gegenansicht von Teilen der Literatur ...............................................32 3. Stellungnahme ........................................................................................33 III. Begrenzung der Regelungsmacht der Betriebsparteien / der Einigungsstelle.................................................................................................... 36 1. Definition des Allgemeinen Persönlichkeitsrechts.................................37 VIII a) Verfassungsrechtliches Allgemeines Persönlichkeitsrecht ................37 aa) Unmittelbare Drittwirkung der Grundrechte ......................................38 bb) Mittelbare Drittwirkung der...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.