Show Less

Untergräbt Deutschland selbst die internationale Stellung der deutschen Sprache?

Eine Folge der Förderung von Englisch im Bildungsbereich

Series:

Hans Wagener

Die Arbeit untersucht, wieweit durch das Englische die Position des Deutschen als Fremd- und Wissenschaftssprache Schaden nimmt. Die Zahlen von 2005 und 2010 der Ständigen Arbeitsgruppe Deutsch als Fremdsprache (StADaF) mit dem starken Verlust an Lernern des Deutschen scheinen dies nahe zu legen. Ein Drittel der befragten Lehrenden des Deutschen als Fremdsprache oder der Germanistik sieht diese Gefahr ebenfalls. Ein Zurückdrängen der Rolle des Englischen ist bei der globalen Entwicklung in allen Bereichen sicher nicht möglich. Es kann also nur eine Balance zwischen der Verwendung des Englischen und Deutschen und insgesamt ein Festhalten an Mehrsprachigkeit angestrebt werden. Vorschläge, wie dies erreicht werden kann, bietet das Schlusskapitel und greift dabei auch die Empfehlungen der Hochschulrektorenkonferenz vom November 2011 zur Sprachenpolitik an den Hochschulen auf.

Prices

See more price optionsHide price options
Show Summary Details
Restricted access

Literaturangaben

Extract

ACA-Studie (2008) Perceptions of European Higher Education in Third Coun- tries http://ec.europa.eu/education/programmes/mundus/doc/acasummary.pdf Ahrens, Rüdiger (Hrg.) (2003) Europäische Sprachenpolitik. European Lan- guage Policy, Heidelberg: Winter Airey, John/Linder, Cedric (2008) The Relationship Between Grades and the Lexical Richness of Student Essays) In: Nordic Journal of English Stud- ies, vol. 7 No. 3, December 2008: 145 -161 Alexander, Richard J. (2006) Can International Business Teaching Be Culturally Neutral in an Age of Corporate Globalization? In: Fremdsprachen Lehren und Lernen (FluL) 35: 150-165 Alexander, Richard J. (2008a) Is the use of English in science and scholarship a way of interpreting the world or is it contributing to changing the world? In: Gnutzmann 2008a: 45-57 Alexander, Richard J. (2008b). ‘International’ programmes in the German- speaking world and englishization: A critical analysis. In: Wilkinson, R. & Zegers, V. (eds.). Realizing Content and Language Integration in High- er Education. Maastricht: Maastricht University: 77-95. All, Janno (2003) Sprachenpolitik: die Förderung des Deutschen in Estland. – Tartu, 2003. – 64 S. – Tartu, Univ., Bakkalaureusarbeit Ammon, Ulrich (1998a) Einheit im Sinne Humboldts. Englisch als Sprache der Hochschullehre hat mehr Vorteile als Nachteile. DIE ZEIT 1998 – 22. Dezember 1998 http://www.zeit.de/1998/53/199853.c-englisch_.xml Ammon, Ulrich (1998b) Ist Deutsch noch internationale Wissenschaftssprache? Englisch auch für die Lehre an den deutschsprachigen Hochschulen. Ber- lin: de Gruyter Ammon, Ulrich (2001a) International Languages. In: R. Mesthrie, Concise En- cyclopedia of Sociolinguistics, 620-626, in: R. Mesthrie (Ed.), Amster- dam: Elsevier Ammon, Ulrich (2001b). “English as a future language of teaching at German universities? A question...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.