Show Less

Orthographieleistungsprofile von Lerngruppen der frühen Sekundarstufe I

Befunde – Kontexte – Folgerungen

Series:

Ina Karg

In diesem Buch werden Orthographieleistungen in Diktaten und Aufsätzen von sechs Lerngruppen der 5. und 6. Jahrgangsstufe untersucht. Die Befunde aus den quantitativen und qualitativen Analysen werden vor dem Hintergrund von Orthographieerwerbsmodellen und fachdidaktischen Aussagen zum Rechtschreibunterricht diskutiert. Einen weiteren Kontext bietet die Darstellung der gegenwärtigen Situation der Orthographie in der Öffentlichkeit nach den Turbulenzen der neuen Reform. Schließlich wird aufgezeigt, welche konkreten Programme für bestimmte Erscheinungsbilder in einer Lerngruppe förderlich sein können. Dies bedeutet, dass auch Lehrkräfte dieses Buch als Instrument für entsprechende Analysen und Akzentuierungen im Unterricht mit ihren Lerngruppen einsetzen können.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

6 Modellentwurf für ein integratives didaktisches Konzept

Extract

"We get to pick our spelling words. What Mary [the teacher] does is she writes down a list of words that have to do with pirates [the theme of the unit] . She puts a star by four of them and then you pick six more words and write them down on a piece of paper with the four other words. Mary pairs us up for the spelling test. One person looks at the other persons [sie ! ! ! ] list and teils them the words to write down and then we switch.,, 1 67 Der Zusammenhang, in dem diese Aussage eines 9-jährigen Mädchens steht, ist ein Artikel in der amerikanischen pädagogischen Zeitschrift Phi Delta Kappan, dessen Verfasser, ganz in der allgemeinen Tendenz dieser Zeitschrift, ein Plä­ doyer für einen schülerzentrierten Unterricht abgibt. Das schülerorientierte Ver­ fahren dieser Lehrerin besteht allerdings einzig in einer organisatorischen Maß­ nahme und ändert nichts am Grundsatz der Orthographievermittlung, wie sie David Crystal für den angelsächsischen Raum beschreibt: "Children are rarely taught how to speil. They are told they must leam spelling off by heart, of course, and they are rigorously tested in them. But to leam something by heart doesn't explain what it is you have leamed. In order to understand the spelling system of English, children need to be given reasons for why the spellings are as they are . . .'d68 Auch Mary [the teacherJ kennt kein anderes Vermittlungsprinzip, als Wörter vorzugeben, die von den Kindern nachgeschrieben werden m...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.