Show Less
Restricted access

Unterricht im Fach Deutsch

Fachdidaktische Potentiale eines kritischen Blickes in Bildungspolitik, Forschung und berufsbildende Schule

Series:

Cordula Häntzsch

Das Buch entwickelt Potentiale des Faches Deutsch als Bildungsbeitrag, die fachlich begründet, schülerorientiert und anschlussfähig sind. Hintergrund ist die Tatsache, dass Unterricht im Fach Deutsch keineswegs als einfach anzusehen ist. Dies zeigen die Diskussionen um den Beitrag zur Bildung der Lernenden, um die Gegenstände des Faches und um die zu vermittelnden Fähigkeiten, welche Ebenen der schulischen Praxis, der fachdidaktischen Forschung und der Bildungspolitik umfassen. Nicht nur Lernende, sondern auch Lehrende bewältigen mittlerweile eine Vielzahl unterschiedlicher Aussagen zu den Vermittlungszielen des Faches und müssen eine Vermischung von fachdidaktischen und fachwissenschaftlichen Ansätzen durchschauen. Cordula Häntzsch zeigt hier Möglichkeiten auf, um Bildungsdebatten konstruktiv fortzuführen.
Show Summary Details
Restricted access

4 Berufsbildende Schulen innerhalb des deutschen Bildungssystems

Extract

← 122 | 123 → 4. Berufsbildende Schulen innerhalb des deutschen Bildungssystems

4.1 Allgemeine Bemerkungen

Inwieweit Deutschunterricht an berufsbildenden Schulen erforscht und fachdidaktisch als relevant anzusehen ist, wurde bisher zwar angedeutet, allerdings noch nicht eingehend betrachtet. Somit werden berufsbildende Schulen im Folgenden zunächst hinsichtlich ihres Stellenwertes im deutschen Bildungssystem beleuchtet. Anschließend richtet sich der Blick auf das Unterrichtsfach Deutsch in einzelnen Schulformen. Dabei werden sowohl ausgewählte curriculare Vorgaben analysiert als auch bereits vorliegende fachdidaktische Forschungsarbeiten aufgezeigt. Vor diesem Hintergrund wird mithilfe empirischer Verfahrensweisen der Blick auf einzelne Schulformen an berufsbildenden Schulen und den darin erteilten Deutschunterricht gerichtet. Außerdem erfolgt eine Sichtung und Analyse von Texten, die im Unterricht in den jeweiligen Schulformen durch die Schülerinnen und Schüler produziert wurden. Eine Differenzierung zwischen einzelnen Schulformen wird in diesem Zusammenhang als angemessen angesehen, um unterschiedliche Eingangsvoraussetzungen, angestrebte Bildungsziele und thematische Schwerpunkte zu berücksichtigen, die ebenfalls Unterrichtsplanung und Unterrichtsgestaltung mitbestimmen. Die Darstellung der Ergebnisse erfolgt vor dem Hintergrund curricularer Vorgaben der jeweiligen Schulformen aus fachdidaktischer Perspektive. Das bedeutet im Kern, dass die nachstehenden Überlegungen sowohl Theorie als auch Empirie beinhalten. Diese werden miteinander in Beziehung gesetzt, um zum einen zur fachdidaktischen Theorienbildung beizutragen und zum anderen einen mehrdimensionalen Einblick in reale Bedingungen des Deutschunterrichts an berufsbildenden Schulen zu begründen.

Des Weiteren geht es darum, den Forschungsprozess nachvollziehbar zu gestalten. Das bedeutet die Untersuchung sowohl thematisch als auch methodisch fundiert, verständlich und reflektierbar auszurichten. So bietet sich nicht nur ein Einbezug qualitativer...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.