Show Less
Restricted access

Sprache und Kommunikation in der beruflichen Bildung

Modellierung – Anforderungen – Förderung

Series:

Edited By Christian Efing

Dieser Band versammelt die Beiträge der Fachtagung Sprachen im Rahmen der 18. Hochschultage Berufliche Bildung im März 2015 an der TU Dresden. Er richtet sich an Lehrende und Experten verschiedener Disziplinen, die sich für Fragen der Modellierung und Förderung sprachlich-kommunikativer Kompetenzen im Kontext der beruflichen Bildung interessieren. Aus Perspektive verschiedener Bildungsinstitutionen und -etappen der Lehrerbildung (universitär, außeruniversitär, berufsschulisch, Studienseminar) werden Themen angegangen wie: die Modellierung berufsweltbezogener Register und kommunikativer Kompetenz; die Frage nach dem sinnvollen Zeitpunkt des Beginns von Fachsprachenerwerb in Deutsch als Fremdsprache; die Erhebung sprachlich-kommunikativer Anforderungen in ausgewählten Ausbildungsberufen sowie insbesondere die Frage nach angemessenen Konzepten für die Sprachförderung von Deutsch-Erst-, Zweit- und Fremdsprachlern in Berufsschule, Hochschule und im Betrieb.
Show Summary Details
Restricted access

Margot Kahleyss & Magdalena Wiazewicz - Schritt für Schritt zum und im Beruf – Förderung der Sprache als berufliche Handlungskompetenz und die Qualifizierung der Lehrkräfte nach dem SPAS-Konzept

Extract

| 169 →

Margot Kahleyss & Magdalena Wiazewicz (Berlin)

Schritt für Schritt zum und im Beruf – Förderung der Sprache als berufliche Handlungskompetenz und die Qualifizierung der Lehrkräfte nach dem SPAS-Konzept

Abstract In recent times of increasing immigration Berlin’s schools and teachers face the particular challenges of heterogeneity and multilingualism. This is especially crucial for teaching structures in vocational education, which is characterized by a compact and most notably practical transfer of knowledge. Hence a professional support for teachers regarding their technical didactics and their profile development is indispensable. This support can be provided by a continuous vocational training for teachers: How can language promotion be realized in a sustainable manner?

With the ultimate object of implementing language promotion, the Berlin-based Project SPAS (meaning integrated language promotion in vocational preparation and education at vocational schools) qualifies and guides vocational teachers from 32 schools. SPAS considers language as a professional competence and focuses on the integrative concept of combining language promotion and content learning in virtually any occupational area.

1. Heterogenität der Lernenden

Die veränderte Sichtweise auf sprachliche und kulturelle Heterogenität in den beruflichen Schulen einerseits und die hohe Zahl der Ausbildungsabbrüche anderseits, wie sie u.a. von der IHK in der Region Berlin-Brandenburg festgestellt wird – die Vertragslösungsquote liegt in Berlin für alle Ausbildungsverhältnisse im dualen System mit 33,6 Prozent über dem Bundesdurchschnitt (24,4 Prozent) (IHK Berlin 2015) – erfordern eine Neugestaltung...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.