Show Less
Restricted access

Sichtweisen erfolgreicher Schulleiter

Eine Analyse zur Führung von Good-Practice-Schulen im Übergang Schule – Beruf in der internationalen Bodenseeregion

Series:

Armin Sehrer

Schulen haben seit Jahren neue Freiheiten der Schulentwicklung. Diese Forschungsarbeit betrachtet dabei die Rolle der Schulleiter und geht der Frage nach, wie Schulen in Deutschland, Österreich und der Schweiz diese Freiheiten in der Berufsorientierung und im Übergangsmanagement von der Schule zum Beruf empfinden und nutzen. Mit einem Methodenmix werden Good-Practice-Schulen in der internationalen Bodenseeregion identifiziert. Die Sichtweisen der entsprechenden Schulleiter und Experten der Schulentwicklung wurden in Leitfadeninterviews erhoben und analysiert. In diesem Beitrag zur Übergangs-, Schulleiter- und Regionalforschung werden unterschiedliche Schulleitertypen herausgearbeitet und daraus ein heuristisches Modell sowie praxisrelevante und bildungspolitische Empfehlungen abgeleitet.
Show Summary Details
Restricted access

3 Erforschung von subjektiven Theorien, Beliefs, Deutungsmustern, Sichtweisen und artverwandten Konzepten im schulischen Kontext

Extract



Subjektive Theorien, Beliefs, Deutungsmuster, Sichtweisen und artverwandte Konzepten von Lehrern werden, wie sich in den folgenden Unterkapiteln zeigt, bereits seit über 30 Jahren als wichtige Kontextvariable zwischen Unterricht und Schülerleistungen erforscht. Im Kontext der Schulleiterforschung steckt diese Forschung noch eher in der Kinderschuhen, obwohl das Handeln und die Einstellung von Schulleitern bereits seit langem als Gelingensbedingungen guter Schulen mit vorausgesetzt werden. Im Rahmen dieser Studie sind die hier genannten Ansätze insofern wichtig, als untersucht werden soll, woran sich die Schulleiter beim Übergangsmanagement Schule - Beruf orientieren und leiten lassen und inwieweit die in den vorangegangenen Kapiteln dargestellten Aspekte Bestandteil der Sichtweisen und Deutungen sind und dadurch das Handeln der Schulleiter beeinflussen.

Nach einer begrifflichen Klärung der Konzepte Subjektive Theorien, Beliefs, mentaler Modelle, Deutungsmuster und Sichtweisen sowie einer Erläuterung der Bedeutung für das Schulleiterhandeln wird das Konzept der Sichtweisen herausgearbeitet und aufgezeigt, wie diese Sichtweisen von Schulleitern erhoben werden können, um daraus im folgenden Kapitel das Forschungsmodell zu entwickeln.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.