Show Less
Restricted access

Pädagogische Ratgeber in Buchform – Leserschaft eines Erziehungsmediums

Series:

Nicole Keller

Ratgeber, die mit Tipps und Tricks bei Erziehungsfragen aufwarten, sind gerade bei Eltern sehr beliebt und werden in hohen Stückzahlen verkauft. Sie transportieren als Medium pädagogisches Wissen von Autorinnen und Autoren an eine vielfältige Leserschaft. Welchen Gewinn aber die Ratgeber der Leserschaft bringen, wurde bislang nicht erhoben.
Diese Studie geht den Fragen nach, wer die Leserschaft von pädagogischen Ratgebern in Buchform ist, wozu sie diese kaufen, welchen Gewinn sie aus dem pädagogischen Wissen der Ratgeber ziehen und welchen Einfluss dieses auf das Handeln im erzieherischen Feld der Eltern hat. Ausgewertet wurden insgesamt 26 Interviews mit Müttern bzw. einem Vater, die Käufer von Ratgebern in Buchhandlungen waren. Ausfindig gemacht wurden die Probanden anhand eines Fragebogens, der in Buchhandlungen im Raum Bern, Biel und Thun verteilt wurde. Die Analyse der Fragebogen und Interviews gibt Antworten auf die relevanten Fragen. Weiter befasst sich die Studie mit den Inhalten von Ratgebern früherer Jahrhunderte. Dabei wird die Beziehung zwischen Veränderungen der pädagogischen Verhältnisse in Familien und dem pädagogischen Wissen der Ratgeber früherer Zeiten sichtbar und in Form eines Überblicks dargestellt.
Aus dem Inhalt: Vermittlungsformen von pädagogischem Wissen für Eltern – Pädagogisches Wissen der Ratgeber – Das Ratgeben – Wandel des pädagogischen Wissens der Ratgeber – Eltern als Leserschaft von heutigen pädagogischen Ratgebern – Kaufgründe bei Ratgebern – Auswahlgründe bei Ratgebern – Erwartungen der Leserschaft an die pädagogischen Ratgeber – Beurteilung des pädagogischen Wissens der Ratgeber – Bewertung von pädagogischen Ratgebern – Pädagogisches Wissen der Ratgeber und Erziehungshandeln in Familien.