Show Less
Restricted access

Die Bedeutung einer guten Bildung für Jugendliche aus chinesischen Immigrantenfamilien in der BRD

Eine empirische Untersuchung

Series:

Ching-Ching Pan

Gegenstand dieser empirischen Untersuchung sind in der BRD geborene und aufgewachsene Jugendliche chinesischer Herkunft, eine Gruppe, die in der erziehungswissenschaftlichen Forschung bisher kaum wahrgenommen wurde. Der Autorin gelingt durch Auswertung von Fragebogen, teilnehmende Beobachtung und zahlreiche Interviews ein umfassender Einblick in die Lebenswelt dieser Heranwachsenden und ihrer Familien, die sich den Anforderungen der deutschen Gesellschaft stellen. Insbesondere ihre Schullaufbahn wird hierbei vor dem Hintergrund der Frage beleuchtet, welche Anstrengungen die Jugendlichen und ihre Familien unternehmen, um eine gute Bildung zu erreichen.
Aus dem Inhalt: Theoretisches Vorwissen – Methodische Vorgehensweise – Fallgeschichten einer Sprachschule für Chinesisch – Fallgeschichten in der BRD geborener Jugendlicher aus chinesischen Immigrantenfamilien – Migrationsbewegungen – Minderheitenstatus und Mehrheitsgesellschaft – Migrationsbezogene Debatten in den bundesdeutschen Erziehungswissenschaften – Konstruktion des Typus und Ausblick.