Show Less
Restricted access

Kontrastive phonetische Untersuchungen zum Rhythmus

Britisches Englisch als Ausgangssprache – Deutsch als Zielsprache

Series:

Annaliese Benkwitz

Welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede bestehen hinsichtlich des Rhythmus zwischen dem britischen Englisch und dem Deutschen? Kommt es zu Interferenzen im Bereich der Rhythmisierung, wenn BritInnen Deutsch sprechen? Welche Merkmale des als Komplexphänomen definierten Rhythmus sind gegebenenfalls davon betroffen? Zur Beantwortung dieser Fragen wurden von BritInnen und Deutschen in ihrer Muttersprache sowie englischen Deutsch Lernenden auf Deutsch gelesene und spontan produzierte Texte vorrangig auditiv analysiert. Die Untersuchungen liefern interessante Erkenntnisse über Unterschiede zwischen den bezüglich des Rhythmus als ähnlich geltenden Sprachen sowie über Abweichungen englischer LernerInnen im Deutschen. Aus den Ergebnissen lassen sich Hinweise für die Arbeit im DaF-Unterricht ableiten.
Aus dem Inhalt: Zur Abgrenzung und Bestimmung des Rhythmusbegriffs – Zum Rhythmus des britischen Englisch und des Deutschen – Forschungsstand – Untersuchungen zum Rhythmus englischer und deutscher Muttersprachler – Untersuchungen zum Rhythmus Deutsch Lernender englischer Muttersprachler.