Show Less
Restricted access

Wissensmanagement als eine betriebspädagogische Gestaltungsaufgabe unter dem Paradigma veränderter Arbeits- und Organisationsformen

Eine betriebspädagogische Gestaltungsaufgabe

Series:

Thomas Lücke

Das Thema Wissensmanagement entwickelt sich in Theorie und Praxis zu einem (Mode-)Begriff, der eine hohe Bandbreite aufweist und somit entsprechenden Interpretationsraum bietet. Auf die anfängliche Euphorie, Wissen wie einen Managementprozeß zu gestalten, zu lenken und zu entwickeln, folgt zunehmend eine gewisse Hilflosigkeit bzw. Ernüchterung. Denn es hat sich herausgestellt, daß Wissen und Organisationen keine objektiv faßbaren Gegenstände sind, in die direkt eingegriffen werden kann und sich sodann zielgenau steuern lassen. Und genau hier möchte die Arbeit anknüpfen und aufzeigen, daß Wissensmanagement im Grunde genommen als eine betriebspädagogische Gestaltungsaufgabe verstanden werden sollte, da Menschen nicht wie Dinge betrachtet werden dürfen.
Aus dem Inhalt: Wissensmanagement – Organisationslernen – Radikaler Konstruktivismus – Veränderte Arbeits- und Organisationsformen – Paradigmenwechsel – Bildung – Weiterbildung – Betriebspädagogik.