Show Less
Restricted access

Feldergrammatik in der Diskussion

Funktionaler Grammatikansatz in Sprachbeschreibung und Sprachvermittlung

Series:

Joachim Buscha and Renate Freudenberg-Findeisen

In diesem Sammelband finden sich Beiträge, die aus unterschiedlichen Perspektiven einen funktionalen Sprachbeschreibungs- und -vermittlungsansatz diskutieren. So werden im ersten Teil an Beispielen der deutschen und russischen Sprache theoretische Fragen des feldergrammatischen Konzepts behandelt. Ausgewählte grammatische Themen, Einzelfelder und Textsorten stehen im Mittelpunkt des zweiten Teils, wobei die Blickrichtung komplementär ist. Es werden grammatische Einzelerscheinungen strukturell-formal und semantisch-pragmatisch beschrieben, zugleich wird ihrem Vorkommen in Textsorten und ihren textuellen Leistungen nachgespürt. Textsorten bilden aber auch den Untersuchungsausgangspunkt, um charakteristische Textfunktionen wie Sprachhandlungen und entsprechende Verbalisierungsmuster deutlich zu machen. Den Möglichkeiten des feldergrammatischen Ansatzes als Konzeptbaustein für einen handlungs- und lernerorientierten Fremdsprachenunterricht widmen sich die Beiträge des dritten Teils.
Aus dem Inhalt: Joachim Buscha/Renate Freudenberg-Findeisen: Zur Einführung: Feldergrammatik in der Diskussion – Aleksandr V. Bondarko: Funktional-semantische Felder – Wolfgang Gladrow: Feldergrammatik und Sprachvergleich – Tatiana Parmenova: Semantische Strukturen mit hypothetischer Bedeutung: Versuch einer Typologie – Wolf-Dieter Krause: Zur feldhaften Beschreibung sprachlicher Mittel von Sprachhandlungstypen (unter Einbeziehung kontrastiver Gesichtspunkte) – Renate Belentschikow: Impersonalität und ihre Widerspiegelung in ein- und zweisprachigen Allgemeinwörterbüchern des Russischen – Sabine Wilmes: Zur Gretchenfrage der Funktionalen Pragmatik. Ein Versuch der Einordnung der Modalverben in die Feldertheorie – Mathilde Hennig: Zur Anwendung der Feldergrammatik auf die gesprochene Sprache am Beispiel des Feldes der Temporalität – Eva Breindl: Additive Konjunktoren und Adverbien im Deutschen – Maria Thurmair: «Ihre katzengrünen Augen blickten auf das mit edlem Buchholz getäfelte Parkett». Zur Textsortenspezifik von Attributen – Karin Vilar Sánchez: Der Ausdruck der Nachzeitigkeit in verschiedenen Textsorten. Eine Untersuchung im Rahmen der Mikrofunktionsanalyse – Margot Heinemann: Auffordernde Textsorten – Hana Bergerová: Phraseologismen im Lichte funktional-semantischer Felder – Karl-Ernst Sommerfeldt: Die Rolle bestimmter Wortfelder in Trauerbekundungen - eine diachrone Analyse – Carlos Hernández Lara: Felderbasierte Grammatikansätze in der Sprachvermittlung – Ludmilla Grišaeva: Interaktionsgrammatik und Fremdsprachendidaktik: Fremdsprachenerwerb als Akkulturation – Lutz Götze: Zeit- und Raumbewusstsein in den Kulturen. (Vor)Überlegungen zu einer kulturkontrastiven Grammatik – Ole Lauridsen: Feldergrammatik aus lerntheoretischer Perspektive.