Show Less
Restricted access

Menschenwürde und Biostrafrecht bei der embryonalen Stammzellenforschung

Series:

Bong-Jin Ko

Wenn man wissen will, wie Biostrafrecht und prozedurales Biorecht begründet werden können, muss man zuerst den Menschenwürdebegriff behandeln. Der Menschenwürdebegriff macht aber bei der Stammzellenforschung die genaue Analyse der embryonalen Stammzellenforschung und des Biostrafrechts schwierig. Dies bedeutet aber nicht, dass es nicht sinnvoll ist, die Begründung der konkreten Verbotsnormen zu suchen. Aus der Wahrnehmung des Totalitätscharakters der Menschenwürde ergibt sich vielmehr die Frage, wie die Verbotsnormen bei der Stammzellenforschung begründet werden können.
Aus dem Inhalt: Menschenwürde und Abtreibung – Der Status des Embryos in vitro – Das Argument der Menschenwürde als höchster Wert – Menschenwürde als Resultat der wechselseitigen Anerkennung – Biostrafrecht ohne Menschenwürde bei der Stammzellenforschung – Prozedurales Biorecht bei der Stammzellenforschung.