Show Less
Restricted access

Der deutsche Lektürekanon an höheren Schulen Westfalens von 1820 bis 1870

Series:

Hermann Korte, Ilonka Zimmer and Hans-Joachim Jakob

Die Studie rekonstruiert die literarische Kanonisierungspraxis des preußischen Gymnasiums im 19. Jahrhundert. Angelegt als historisch-empirische Untersuchung, wird der gymnasiale deutsche Lektürekanon für den Zeitraum ab 1820 systematisch dokumentiert und ausgewertet. Im Mittelpunkt stehen die Ergebnisse des von der DFG geförderten Forschungsprojekts «Der Literaturkanon an höheren Schulen Westfalens», das seit 2004 an der Universität Siegen durchgeführt wird.
Aus dem Inhalt: Hermann Korte: Ein deutsches Musterstück. Literarische Kanonbildung an westfälischen Gymnasien bis 1870 – Ilonka Zimmer: Zur Dokumentation des DFG-Projektes «Der deutschsprachige Lektürekanon in den höheren Schulen Westfalens» – Hans-Joachim Jakob: Zu den ausgewerteten Quellen – Ilonka Zimmer/Hans-Joachim Jakob – Der deutsche Lektürekanon in den oberen Klassen. Quellenauszüge – Ilonka Zimmer: Der deutsche Lektürekanon in den unteren und mittleren Klassen. Tabellarische Übersichten – Ilonka Zimmer: Lesebücher und Lehrwerke für den deutschen Unterricht in höheren Schulen Westfalens von 1820-1870. Bibliographie und Fundstellennachweis.