Show Less
Restricted access

Kolchis und Iberien

Heidnische und frühchristliche georgische Geschichte bis zum 7. Jahrhundert

Series:

Camilla Labas

Das Buch untersucht die Geschichte Georgiens im Hinblick auf die wechselseitigen Einflüsse durch die griechische, römische, persische, armenische, syrische und mesopotamische Welt. Georgien war in der heidnischen sowie in der frühchristlichen Zeit bis zur Eroberung durch die Araber im 7. Jahrhundert ein fester Bestandteil des damaligen großen Orbits und Objekt der Machtkämpfe zwischen dem Römischen und dem Persischen Reich. Die Autorin betrachtet diese Zusammenhänge insbesondere bei der Differenzierung zwischen Westgeorgien (Kolchis) und Ostgeorgien (Iberien). Die Untersuchung führt verschiedene wissenschaftliche Ergebnisse aus Ost und West nach der Grenzöffnung in Europa zusammen.

Westgeorgien (Kolchis) und Ostgeorgien (Iberien) – Heidnische und frühchristliche Zeit – Eroberung durch die Araber im 7. Jahrhundert – Römisches und Persisches Reich –Griechische, römische, persische, armenische, syrische und mesopotamische Welt – wissenschaftliche Ergebnisse aus Ost und West nach der Grenzöffnung in Europa