Show Less
Restricted access

Akten des XI. Internationalen Germanistenkongresses Paris 2005- «Germanistik im Konflikt der Kulturen»

Band 7- Bild, Rede, Schrift- Betreut von Michael Curschmann und Wolfgang Harms- Kleriker, Adel, Stadt und ausserchristliche Kulturen in der Vormoderne- Betreut von Jan-Dirk Müller, Ulrich Müller und René Pérennec- Wissenschaften und Literat

Series:

Jean-Marie Valentin

In Band 7 der Akten des XI. Internationalen Germanistenkongresses Paris 2005 stehen literaturwissenschaftliche Fragen vom Hochmittelalter bis zur Frühmoderne im Vordergrund.
Wo Bilder und sprachlich artikulierte Werke einander kontextualisieren, entstehen Verhältnisse der Interdependenz oder des Austauschs. Diese werden in der Sektion «Bild, Rede, Schrift» auf ihr Potential hin befragt. Untersucht werden kalkulierte Kombinationen von Text und Bild wie auch unterschwellige Phänomene eines Austauschs oder Konnexes.
In der Sektion «Kleriker, Adel, Stadt» werden diese kulturgeschichtlichen Kategorien, die gern heuristisch zur Typisierung mittelalterlicher Literatur dienen, nach ihrem Konfliktgehalt durchleuchtet: Wie bestimmen diese Kulturen ihr Verhältnis zueinander? Welche literarischen Gattungen oder Diskursformen dominieren? Wie stehen sie zu aussereuropäischen/nicht-christlichen Kulturen?
Über einfache rezeptionsgeschichtliche Fragen hinaus zeigen die Beiträge der abschliessenden Sektion «Wissenschaften und Literatur seit der Renaissance» anhand exemplarischer Untersuchungen, wie sich Literatur aller Gattungen mit verschiedenen Wissenstraditionen auseinandersetzt und im Umfeld wissenschaftlicher Neuerungen entsteht.
Aus dem Inhalt: Germanistik – Mediävistik – Literatur und Kultur – Marienlyrik – Illustrierte Drucke – Übertragung und Visualisierung italienischer Novellen – Illustrierte Flugblätter – Ekphrasis – Intermedialität – Wort-und Bildcollagen – Laikale und klerikale Kultur – Türkenbilder – Wissenschaften und Literatur – Musiktheorie – Perspektiv(en) – Psychologie und Medizin – Literatur und Theologie – Elektrizität und Magnetismus – Chemie und Alchemie – Popularisierung der Wissenschaften – Naturphilosophie – Arkanwissenschaften – Science-Fiction.