Search Results

You are looking at 1 - 3 of 3 items for

  • Author or Editor: Jürgen Maier x
Clear All Modify Search
Restricted access

Georg Leopold Fuhrmanns Testudo Gallo-Germanica

Ein Lautentabulaturdruck aus dem Jahre 1615

Jürgen May

Georg Leopold Fuhrmanns Testudo Gallo-Germanica ist eine der bedeutendsten Quellen der Lautenmusik zu Beginn des 16. Jh. Fuhrmann, Nürnberger Buchdrucker und Lautenist, hat eine umfangreiche Sammlung von Stücken deutscher, französischer, englischer und italienischer Provenienz zusammengetragen. Daneben tritt er als Intavolator in Erscheinung; die zahlreichen Übertragungen aus der Vokalmusik Hans Leo Haßlers sind singulär. Anhand ausführlicher Quellenvergleiche weist die vorliegende Untersuchung die musikhistorische Stellung des Testudo nach. Der Notenteil enthält die Übertragung sämtlicher in der Tabulatur enthaltenen Stücke.
Restricted access

Real-Time Response Measurement in the Social Sciences

Methodological Perspectives and Applications

Jürgen Maier, Michaela Maier, Marcus Maurer and Carsten Reinemann

Do people like a movie? Are consumers attracted by a broadcast commercial? How do voters evaluate the performance of political candidates in a televised debate? Traditional study designs measure the effects of those media stimuli after a recipient has been exposed to the entire movie, commercial, or debate. This approach has its limitations. Although we can learn if people like a particular stimulus as a whole we cannot tell which elements of the stimulus are responsible for the overall judgment. Real-time response (RTR) measurement provides this information. By recording individual spontaneous reactions to media messages on a second-by-second basis this technique offers unique insights into human information processing.
Restricted access

Edited by Kai Arzheimer, Thorsten Faas, Jürgen Maier and Harald Schoen

Die Reihe versammelt hochwertige Beiträge zu ausgewählten Fragen der empirischen Sozialforschung. Monographien und Sammelbände in dieser Reihe verbinden theoretische Reflexion mit methodisch anspruchsvollen Untersuchungen. Ohne Beschränkung auf bestimmte Gegenstände ist die Reihe ein attraktives Forum für empirisch ausgerichtete Arbeiten aus dem gesamten Spektrum der Sozialwissenschaften. Originelle Untersuchungen zu politikwissenschaftlichen und soziologischen Fragen finden hier ebenso ihren Platz wie innovative Beiträge zu kommunikationswissenschaftlichen und psychologischen Problemen. Die Reihe suchte aktuelle Entwicklungen in der empirischen Sozialforschung aufzugreifen, den interdisziplinären Diskurs in den Sozialwissenschaften anzuregen und der Forschung wichtige Impulse zu verleihen. Mit Band 28 wurde die Reihe abgeschlossen.