Search Results

You are looking at 1 - 10 of 14 items for

  • Author or Editor: Schweiz. Musikforschende Gesellschaft x
Clear All Modify Search
Restricted access

Schweizer Jahrbuch für Musikwissenschaft- Annales Suisses de Musicologie- Annuario Svizzero di Musicologia

Neue Folge / Nouvelle Série / Nuova Serie- 25 (2005)- Musiksprache – Sprachmusik - Symposium zum 70. Geburtstag von Peter Gülke- Zürich 2004

Schweiz. Musikforschende Gesellschaft

In einem ersten Teil enthält dieser Band Beiträge zum Symposium «Musiksprache – Sprachmusik», das am 29. April 2004 zum 70. Geburtstag von Peter Gülke im Musikwissenschaftlichen Institut der Universität Zürich stattfand. Der Dirigent und Musikwissenschaftler Peter Gülke hat sich in zahlreichen Publikationen auf den Bedeutungshorizont von Musik als einer besonderen Sprache und auf ihre Möglichkeiten der Verbindung mit Wortsprache eingelassen. Von diesen Gedankenkreisen liessen sich die Referierenden inspirieren und spannten einen Bogen von der Antike bis zu Paul Celan. Im zweiten Teil folgen Beiträge zu von den Autorinnen und Autoren frei gewählten Themen.
Restricted access

Schweizer Jahrbuch für Musikwissenschaft- Annales Suisses de Musicologie- Annuario Svizzero di Musicologia

Neue Folge / Nouvelle Série / Nuova Serie- 26 (2006)- Erich Schmid (1907-2000)- Symposium zum 100. Geburtstag des Schweizer Komponisten- Zürich, 20. Januar 2007

Schweiz. Musikforschende Gesellschaft

Erich Schmid komponierte in jungen Jahren eine Reihe herausragender Werke in einem avancierten Stil. Er war Schüler von Arnold Schönberg und mit Anton Webern persönlich bekannt. Schmids freier Umgang mit der Technik der Zwölftonkomposition und seine konzentrierte Expressivität führten zu dichten und faszinierenden musikalischen Gebilden, die zu seinen Lebzeiten kaum aufgeführt wurden. Dieser Band umfasst die Beiträge des Zürcher Symposiums und gibt Einblicke in den Werdegang Schmids sowie in die Umstände seiner Entscheidung für das Berufsleben eines Dirigenten. Die Beiträge bieten analytische Aufarbeitungen ausgewählter Stücke für Orchester, kammermusikalische Besetzung und Klavier. Zwei Beiträge befassen sich mit musikalischen Phänomenen des 20. Jahrhunderts.
Restricted access

Schweizer Jahrbuch für Musikwissenschaft- Annales Suisses de Musicologie- Annuario Svizzero di Musicologia

Neue Folge / Nouvelle Série / Nuova Serie - 27 (2007)- Béla Bartók- La décennie 1915-1925- Colloque Genève et Lausanne - 1-2 décembre 2006

Schweiz. Musikforschende Gesellschaft

Aus dem Inhalt/Contenu : Joseph Willimann: Vorwort - Préface – Philippe Albèra/Georges Starobinski : Béla Bartók - La décennie 1915-1925 – János Kárpáti : Sources ethniques et pensée dodécaphonique dans le Quatuor no 2 de Béla Bartók – Judit Frigyesi: Surface musical process versus background structure: two instances of last-minute corrections in Bartók’s works – Elliott Antokoletz: From «Folksong Arrangement» to «Composing with Folk Tunes» in Bartók’s Eight Improvisations on Hungarian Peasant Songs, Op. 20, and his move toward greater abstraction in the Three Etudes, Op. 18 – László Somfai: The two Sonatas for Violin and Piano (1921-1922): Avantgarde Music à la Bartók – Péter Laki : Les mélodies op. 15 et 16 de Bartók – Georges Starobinski : Le métronome passionné. Tempo et agogique dans les Cinq mélodies op. 16 de Béla Bartók – Malcolm Gillies: A Creative Cul-de-Sac? Bartók’s Wooden Prince and Miraculous Mandarin – Rudolf Bossard: «… prendendo quasi ogni sera il divertimento delle opere in Musica …» Streiflichter auf die Opernstagione des Winters 1682/83 in Venedig – Thomas Järmann: Vom Übungsstück zur kunstvollen Eröffnung: Die formale Idee hinter J. S. Bachs Präludium in C-Dur BWV 846 aus dem Wohltemperirten Clavier I – Wolfgang G. Vögele: «… ein tiefes Bedürfnis, das mich zu Ihnen treibt.» Zum Verhältnis Felix Weingartner - Rudolf Steiner.
Restricted access

Schweizer Jahrbuch für Musikwissenschaft- Annales Suisses de Musicologie- Annuario Svizzero di Musicologia

Neue Folge / Nouvelle Série / Nuova Serie- 24 (2004)- Centenaire Hugo Wolf – Genève 2003- Zum 100. Todestag von Hugo Wolf- (Actes du colloque / Kongressbericht)

Schweiz. Musikforschende Gesellschaft

Dem Komponisten Hugo Wolf (1860-1903) war 2003 in Genf ein Kolloquium gewidmet, dessen Beiträge eines internationalen Spezialistenkreises in Band 24 des Schweizer Jahrbuchs für Musikwissenschaft in ausgearbeiteter Form vorliegen. Vier der Aufsätze befassen sich mit Fragen der Konzeption und des Entstehungsprozesses am Beispiel verschiedener Werke (Streichquartett, Oper), vier weitere richten den Blick auf Wolfs Mörike-Lieder. Am Schluss des Bandes stehen drei thematisch freie Beiträge. Sie behandeln die Aktivitäten des bedeutenden Schweizer Musikologen Jacques Handschin (1886-1955) in St. Petersburg (1909-1920), die Fassungen von Hans Werner Henzes Erster Sinfonie (1947, 1963/1991) und eine interkulturelle Perspektive auf musikalisch-rhetorische Techniken in japanischer Biwa-Musik.
Restricted access

Schweiz. Musikforschende Gesellschaft

Der Band enthält drei Beiträge, die aus dem öffentlichen FORUM der Schweizerischen Musikforschenden Gesellschaft hervorgingen (Vortragsreihe bei der Hauptversammlung am 18. November 2000 in Zürich). Hinzu kommen drei weitere Aufsätze freier Thematik und die Schweizer Musikbibliographie für das Jahr 2000 (von Andreas Fatton, Basel).
Restricted access

Schweizer Jahrbuch für Musikwissenschaft- Annales Suisses de Musicologie- Annuario Svizzero di Musicologia

Neue Folge / Nouvelle Série / Nuova Serie- 18 (1998)- Jean-Jacques Rousseau und sein Umfeld

Schweiz. Musikforschende Gesellschaft

Den Schwerpunkt dieses Bandes bilden verschiedene Beiträge zu Jean-Jacques Rousseau und seinem Umfeld. Im zweiten Teil des Buches sind freie Beiträge versammmelt, die grösstenteils aus Vorträgen beim jährlichen Forum der Gesellschaft hervorgingen. Auf den Jahresbericht der Gesellschaft für 1997 und auf die Berichte aus den sieben Sektionen folgt die Schweizer Musikbibliographie für 1997.
Restricted access

Schweiz. Musikforschende Gesellschaft

Die neuste aktuelle Bibliographie von Beiträgen zum Schweizer Musikleben gehört zum festen Angebot des Schweizer Jahrbuchs für Musikwissenschaft. Die einschlägigen Publikationen des Jahres 1996 sind in diesem Band erfasst. Er enthält zudem sieben Aufsätze verschiedener Autoren zu Themen der neueren Musikgeschichte, die ein breites Feld abdecken.
Restricted access

Musikalische Interpretation

Reflexionen im Spannungsfeld von Notentext, Werkcharakter und Aufführung- Symposion zum 80. Geburtstag von Kurt von Fischer, Zürich 1993

Schweiz. Musikforschende Gesellschaft

Kurt von Fischer (1913-2003) war von 1957 bis 1979 Ordinarius für Musikwissenschaft an der Universität Zürich. Er war korrespondierendes Mitglied der British Academy, der Mainzer Akademie der Wissenschaften (seit 1968), der Royal Musical Association (seit 1974; Ehrenmitglied), der Slovenischen Akademie Ljublijana (seit 1979), der American Musicological Society (seit 1980). Zahlreichen wissenschaftlichen Gesellschaften diente er im Vorstand oder als Präsident: er war Präsident der Berner Sektion der Schweizerischen Musikforschenden Gesellschaft (1951-57), Vizepräsident der Zentralgesellschaft (1972-82); Direktoriumsmitglied der Internationalen Gesellschaft für Musikwissenschaft IGMw (seit 1957) und deren Präsident (1967-1972; Ehrenmitglied seit 1987); Präsident der Commission Mixte du Répertoire International des Sources Musicales RISM (1979-1989) und deren Ehrenpräsident (seit 1989) sowie Mitglied des Zentralinstituts für Mozartforschung (seit 1984). Für seine Verdienste in der Trecentoforschung wurde Kurt von Fischer zum Ehrenbürger der italienischen Stadt Certaldo ernannt.
Aus Anlass seines 80. Geburtstags fand 1993 in Zürich ein Symposion zum Thema «Musikalische Interpretation» statt. Die Referate aus dem Freundes-, Kollegen- und Schülerkreis von Fischers werden in diesem Band der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Damit setzt die SMG, deren Zentralvorstand Kurt von Fischer bis 1995 angehörte, dem vielseitigen Forscher, Lehrer und Organisator ein Zeichen des Dankes für seinen unermüdlichen Einsatz im Dienst der Musikwissenschaft.
Restricted access

Edited by Schweiz. Musikforschende Gesellschaft

Restricted access

Edited by Schweiz. Musikforschende Gesellschaft

Die Editionsreihe Publikationen der Schweizerischen Musikforschenden Gesellschaft. Serie II stellt ein zentrales Podium für die musikwissenschaftliche Forschung in der Schweiz dar und widmet sich in erster Linie Themen mit inhaltlichem Bezug zur Schweiz. Sie umfasst sowohl grössere Einzelstudien als auch Festschriften und Kongressberichte und offenbart die schweizerische Kulturgeschichte in ihrer gesamten Bandbreite.