Show Less
Restricted access

Der neue Begleitband zum Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen für Sprachen

Series:

Edited By Karin Vogt and Jürgen Quetz

Im Jahr 2001 erschien der Gemeinsame europäische Referenzrahmen für Sprachen (GeR) und hat national und international eine erhebliche Wirkung für das Lehren, Lernen und Beurteilen von Fremdsprachen entfaltet. Im Jahr 2018 (Endfassung 2020, deutsche Übersetzung 2020) erschien der Begleitband zum GeR mit neuen Skalen und Beispieldeskriptoren, der auch eine konzeptionelle Erweiterung darstellt. Die Beitragenden des Sammelbandes diskutieren und illustrieren die zentralen Aspekte des Begleitbandes mit einem Fokus auf dem deutschen Kontext und zeigen Umsetzungsmöglichkeiten für den Fremdsprachenunterricht auf.

Show Summary Details
Restricted access

Ist das A1 von 2001 noch das gleiche A1 wie heute? Zu den Auswirkungen der erweiterten Skalen des Begleitbands zum GeR: Manuela Glaboniat und Carmen Peresich

Manuela Glaboniat und Carmen Peresich

Extract

Abstract: Im Mittelpunkt dieses Beitrags steht die Frage, inwieweit die Ergänzungen des GeR – generell sowie in Bezug auf spezifische Skalen – Auswirkungen auf die bisherigen Referenzniveaus von 2001 haben und welche Konsequenzen sich dadurch für verschiedenste Bereiche des Fremd- und Zweitsprachenlernens (wie z.B. für Curricula, Sprachtests bzw. die Lehrendenausbildung, aber auch für Anerkennungsfragen im Bereich der Migrations- und Bildungspolitik) ergeben. Nach einer kurzen Analyse der wichtigsten Neuerungen werden diese Fragen exemplarisch für den Bereich Deutsch als Fremd- und Zweitsprache anhand von Überlegungen zu notwendigen Überarbeitungen und Neukalibrierungen von anderen Grundlagenwerken wie z.B. Profile deutsch aufgegriffen. Ein besonderer Fokus wird schließlich auf das Prüfungs- und Zertifizierungswesen (Sprachtests) gelegt. Zudem werden vor allem Folgen der neuen Kompetenzbeschreibungen auf dem Niveau „vor A1“ aus migrationspolitischer Perspektive diskutiert.

This article focuses on the question whether and to what extent the Companion Volume to the CEFR – in general as well as concerning language testing – will influence the CEFR-levels of 2001 and, consequently, which impact the Companion Volume might have on different areas of foreign and second language learning (e.g. on curricula, language tests and teacher training, but also on the recognition of language certificates within migration and education policies). After a short analysis of the most important new features these questions will be answered using the example of German as a Second or Foreign Language with regards to testing. Accordingly, it will be discussed which updates for example constitutive publications (such as Profile deutsch) will have to...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.