Show Less

Aktienanalysten und Ratingagenturen – - Wer überwacht die Überwacher?

Series:

Dirk Reidenbach

Aktienanalysten und Ratingagenturen sind Informationsintermediäre des Kapitalmarktes. Diese Arbeit untersucht, welchen Beitrag diese Marktteilnehmer zur Corporate Governance leisten können. Aber handeln die Überwacher auch interssenkonfliktfrei und rational, oder bedürfen sie selbst der Überwachung? Ausgehend von einer umfassenden Analyse potentieller und tatsächlich aufgetretener Unregelmäßigkeiten erarbeitet der Autor Mittel und Wege, ihre Rolle für den Kapitalmarkt zu sichern.

Prices

See more price optionsHide price options
Show Summary Details
Restricted access

Anhang

Extract

Abbildung 1: Langfristige Emissionsratings Moody's/S&P Aussage Aaa/AAA Höchste Qualität bei geringstem Ausfallrisiko Investment Grade Aal /AA+ Aa2/AA Aa3/AA- Hohe Qualität Al/A+ A2/A A3/A- Angemessene Deckung von Zins und Tilgung mit gewissen Einschränkungen; etwas anfälliger ge- genüber Auswirkungen von Veränderungen äuße- rer Umstände Baal /BBB+ Baa2/BBB Baa3/BBB- Angemessene Deckung von Zins und Tilgung allerdings mit spekulativen Charakteristika; nega- tive Veränderung äußerer Umstände kann auf Erfüllungswahrscheinlichkeit negative Auswir- kungen haben Ba 1 /BB+ Ba2/BB Ba3/BB- Deckung von Zins und Tilgung ist mäßig; größere Unsicherheitsfaktoren und Risiken Speculative Grade Bl/B+ B2/B B3/B- Zins und Tilgung sind nur gering gesichert Caal/CCC+ Caa2/CCC Caa3/CCC- Gefahr des Zahlungsverzugs Ca/CC Gegenwärtige Gefahr des Zahlungsverzugs (teils bereits Zahlungsverzug bei Moody's) C/C Sehr große Gefahr des Zahlungsverzugs (bzw. auch Zahlungsverzug bei Moody's) -/D Zahlungsverzug (nur bei S&P) -N.R. Kein Rating beantragt oder erteilt (Die Bedeutung der einzelnen Ratings unterscheidet sich zwischen den verschiedenen Agenturen leicht.) Abbildung 2: Kurzfristige Emissionsratings Moody's/S&P Aussage Prime- 1 /A-1+ /A-1 Höchste Qualität bei geringstem Ausfallrisiko Investment Grade Prime-2/A-2 Hohe Qualität; etwas anfälliger gegenüber Auswirkungen von Veränderungen äußerer Um- stände Prime-3/A-3 Angemessene Deckung von Zins und Tilgung mit gewissen Einschränkungen; negative Veränderung äußerer Umstände kann auf Erfüllungswahr- scheinlichkeit negative Auswirkungen haben Not Prime/B Deckung von Zins und Tilgung ist mäßig Speculative Grade Not Prime/C Drohender Zahlungsverzug Not Prime/D Zahlungsverzug 396 Anhang...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.