Show Less
Restricted access

Poznań Studies in Applied Linguistics / Posener Beiträge zur Angewandten Linguistik

Edited By Camilla Badstübner-Kizik and Maciej Karpiński

The series Posener Beiträge zur Angewandten Linguistik was established in 2011 by Prof. Waldemar Pfeiffer and, until 2018, has been co-edited by Prof. Waldemar Pfeiffer and Prof. Camilla Badstübner-Kizik. From 2019 on, Prof. Maciej Karpiński is co-editing the series under the new title Poznan Studies in Applied Linguistics / Posener Beiträge zur Angewandten Linguistik.

The series has been established in order to disseminate research by publishing monographs and edited collections of texts from the broad field of Applied Linguistics. The thematic range of books includes foreign language teaching, multilingualism, translation studies, linguistic aspects of culture, intercultural communication and mediation, multimodal communication, applications of spoken and written language resources and technology, application-oriented studies in psycholinguistics, sociolinguistics and pragmalinguistics. The series is intended to reflect and promote new trends in the applications of linguistic knowledge. We encourage contributions from young researchers and interdisciplinary studies, texts presenting new empirical research as well as new theoretical approaches.

Die Reihe Posener Beiträge zur Angewandten Linguistik wurde 2011 von Prof. Waldemar Pfeiffer begründet und bis 2018 von ihm in Zusammenarbeit mit Prof. Camilla Badstübner-Kizik herausgegeben. Seit 2019 ist Prof. Maciej Karpiński als Mitherausgeber tätig, der Titel wurde erweitert in Poznań Studies in Applied Linguistics / Posener Beiträge zur Angewandten Linguistik.

Die Reihe setzt sich das Ziel, Monographien, thematische Sammel- und Konferenzbände aus dem weit verstandenen Gebiet der Angewandten Linguistik einer internationalen wissenschaftlichen Diskussion zugänglich zu machen. Die thematische Spannweite umfasst innovative Arbeiten aus den Bereichen Fremdsprachendidaktik, Mehrsprachigkeitsforschung und Translationswissenschaften sowie Forschungen zu linguistischen Aspekten von Literatur-, Medien- und Kulturwissenschaften, Interkulturalität und Mediation, multimodaler Kommunikation, schriftlicher wie mündlicher Sprachlichkeit  und Sprachtechnologie. Eingeschlossen sind anwendungsorientierte Forschungen in den Bereichen der Psycho-, Sozio- und Pragmalinguistik. Bevorzugt publiziert werden sowohl empirisch gestützte wie auch theorieorientierte Arbeiten jüngerer Autorinnen und Autoren, die inter- und transdisziplinäre Ansätze verfolgen und innovative Forschungsimpulse setzen.

Academic Advisory Board / Wissenschaftlicher Beirat:

Prof. Dr. Dorothee Beermann Hellan,  NTNU Trondheim (Norway)
Prof. Dr. Silvia Bonacchi, Uniwersytet Warszawski (Poland)
Prof. Dr. Bernhard Brehmer, Universität Greifswald (Germany)
Prof. Dr. Ulrike Gut, Universität Münster (Germany)
Prof. Dr. Marianne Hepp, Università di Pisa (Italy)
emer. o. Univ. Prof. Dr. Hans-Jürgen Krumm, Universität Wien (Austria)
Prof. Dr. Jiří Nekvapil, Univerzita Karlova Praga (Czech Republic)
Prof. Dr. Izabela Prokop, Uniwersytet Adama Mickiewicza w Poznaniu (Poland)
Prof. Dr. Dietmar Rösler, Justus-Liebig-Universität Giessen (Germany)

Series Editors / Kontakt zu den Herausgebern der Reihe:
Prof. Dr. Camilla Badstübner-Kizik
cbkizik@amu.edu.pl
Prof. Dr. Maciej Karpiński
maciej.karpinski@amu.edu.pl
 
Editorial Office / Sitz der Redaktion:
Uniwersytet im. Adama Mickiewicza w Poznaniu
Instytut Lingwistyki Stosowanej
al. Niedpodległości 4
Collegium Novum
61-874 Poznań