Show Less
Restricted access

Aktuelle Tendenzen in der Fremdsprachendidaktik

Zwischen Professionalisierung, Lernerorientierung und Kompetenzerwerb

Series:

Edited By Annika Kreft and Mona Hasenzahl

Die Fremdsprachenforschung ist ein dynamisches Feld, das sich kontinuierlich weiterentwickelt. Dieses Buch bietet einen Überblick zu aktuellen inhaltlichen und methodologisch-methodischen Forschungstendenzen in der Fremdsprachendidaktik. Anhand ausgewählter Qualifikationsarbeiten werden verschiedene inhaltliche Vertiefungen, wie Professionsforschung in der Lehrpersonenaus- und -weiterbildung, CLIL oder inklusive Settings, vorgestellt und unterschiedliche methodologische und methodische Zugänge in quantitativen, qualitativen oder mixed methods-Designs aufgezeigt. Die Beiträge des Bandes sind im Anschluss an die 12. Arbeitstagung für early career researchers der Deutschen Gesellschaft für Fremdsprachenforschung (DGFF) an der Goethe-Universität Frankfurt am Main entstanden.

Annika Kreft ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Goethe-Universität Frankfurt/Main in der Abteilung Sprachlehrforschung und Englischdidaktik. Ihre Schwerpunkte in Forschung und Lehre sind transkulturelles und interkulturelles Lernen, fremdsprachlicher Literaturunterricht, Professionalisierungs- und rekonstruktive Unterrichtsforschung.

Mona Hasenzahl arbeitet aktuell in der Sozialverwaltung und befasst sich vorrangig mit Inklusion und Teilhabe. Während ihrer Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung Sprachlehrforschung und Englischdidaktik der Goethe-Universität Frankfurt/Main widmete sie sich u.a. den Themen Sprachenpolitik, Inklusion und Differenzierung.