Show Less
Restricted access

Mehrsprachigkeit durch bilingualen Unterricht?

Analysen der Sichtweisen aus europäischer Bildungspolitik, Fremdsprachendidaktik und Unterrichtspraxis

Series:

Bettina Deutsch

Die Autorin untersucht, ob bilingualer Unterricht automatisch Mehrsprachigkeit fördert. Diese Annahme legen europapolitische Dokumente und fremdsprachendidaktische Veröffentlichungen häufig nahe. Dabei gilt Einsprachigkeit als Ziel guten bilingualen Unterrichts. Ob und wie dieser Widerspruch aufgelöst werden kann, diskutieren Dokumente aus Bildungspolitik, fachdidaktische Konzepte und die Akteur_innen selbst. Die Triangulation der unterschiedlichen Perspektiven ergibt ein differenziertes Gesamtbild der Zusammenhänge von Mehrsprachigkeit und bilingualem Unterricht und ermöglicht eine neue Sichtweise auf dieses besondere Verhältnis.
Show Summary Details
Restricted access

7. Fazit und Ausblick: Zur Relevanz und Reichweite der Ergebnisse

Extract



Forschung entsteht meist aus Fragen heraus, die sich einem interessierten und versierten Wissenschaftler in der Praxis oder aus der Lektüre wissenschaftlicher Texte stellen. Entweder kann in situ ein bestimmtes Problem beobachtet werden, das sich dem Betrachter nicht sofort erschließt und das er deshalb näher untersuchen möchte, oder es wird ein Problem in der wissenschaftlichen Literatur dargestellt, dem der Leser nicht einfach zustimmen kann. Aus beiden Situationen heraus kann sich ein Forschungsdesiderat ergeben, das den Beobachter bzw. Leser dazu motiviert, selbst ein Erkenntnisinteresse zu formulieren und ein Untersuchungsdesign zu entwerfen, das eventuell von bereits existierenden Designs maßgeblich abweicht. In den letzten zehn Jahren hat es aber sehr oft einen dritten Grund zur Forschung gegeben, der sich eher aus politischer und bildungspolitischer Motivation speiste […] (Burwitz-Melzer 2011: 30).

Die Motivation für die vorliegende Arbeit entstand aus einem Zusammenspiel aller drei genannten Gründe. Ausschlaggebend war zunächst die beobachtet gehäuft auftretende Behauptung in europapolitischen Dokumenten (Europäische Kommission 1995: 62; Kommission der Europäischen Gemeinschaften 2003: 9; Europäisches Parlament 2005: 6; Rat der Europäischen Union 2008: 0002), dass der bilinguale Unterricht/CLIL einen Beitrag zur Förderung von Mehrsprachigkeit leisten würde. Die Verbindung zwischen bilingualem Unterricht und Mehrsprachigkeit ist auch in der fremdsprachendidaktischen Literatur zu finden (vgl. z. B. Gnutzmann/Jakisch 2013; Heine 2013; Wolff 2013,). Dies nachzuvollziehen empfand ich aufgrund fehlender oder wenig überzeugender Erklärungen schwierig, vor allem weil bilingualer Unterricht in der Praxis eher monolingual fremdsprachig umgesetzt wird....

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.