Search Results

You are looking at 1 - 9 of 9 items for

  • Author or Editor: Tadeusz Guz x
Clear All Modify Search
Restricted access

Tadeusz Guz

Überwindet Adorno den absoluten Idealismus Hegels oder den Materialismus von K. Marx und Fr. Engels? Zurückgreifend auf die Arbeiten von de Sade und S. Freud radikalisiert Adorno die idealistisch-materialistische Dialektik zur Negativen Dialektik, die als philosophische Grundlegung des Neomarxismus die Freisetzung des Triebes fordert. «Nach Auschwitz» muß das Sein entsubstanzialisiert, entgeistigt und entgöttlicht werden, behauptet Adorno. Durch Adornos «philosophische Kritik» der Hegelschen und Marxschen Dialektik wird weder «der Widerspruch» des Nationalsozialismus noch des sovjetischen Kommunismus überwunden, sondern aus «Treue» und in «Weiterbewegung des Marxismus» nur verschärft. Die «reziproke» Triebdialektik Adornos läßt keine Transzendenz auf «das ganz Andere» mehr zu. Die «Kritische Theorie» gibt zu, daß auch die Negative Dialektik «keine Hoffnung» begründen kann. Die verständliche Erschütterung des Denkens – angesichts der historischen Leiden – erweist sich jedoch unfähig, durch «Phantasie» oder «Modell»-Denken den nihilistischen Zug des Denkens der Neuzeit zu überwinden.
Restricted access

Tadeusz Guz

Restricted access

Tadeusz Guz

Als positiver Beitrag zur gegenwärtigen Diskussion über die Rechtsgrundlagen Europas will sich dieser monographische Sammelband Das Naturrecht und Europa, von einer Reihe der europäischen Gelehrten aus 12 Staaten des Abendlandes verfasst, erneut auf die naturrechtlichen Wurzeln für das positive Gesetz besinnen und das breit angelegte europäische Rechtsbewusstsein zu ihrer Akzeptanz inspirieren. Die Untersuchung erinnert in verschiedenen Dimensionen an die fundamentale Bedeutung des griechisch-römisch-christlichen Verständnisses des Naturrechts – auch im Kontext des Ringens Europas um seine gemeinsame Verfassung, deren Entstehen, Sein und Wert für die Zukunft des Abendlandes sich unter anderem in ihrem Verhältnis zu der großen und die Geschichte Europas bisher wesentlich tragenden Tradition des Naturrechts entscheiden wird.
Restricted access

Ad Fontes

Schriften zur Philosophie

Edited by Tadeusz Guz

The series aspires to present a wide overview of the best Polish works in philosophy and philosophical parts of the major fields of the humanities: political and social sciences, history, religious studies or what is named in Poland the history of ideas. The editor is particularly interested in Christian Philosophy. As a result, this series focuses on theoretical problems and examines the main issues of contemporary research on history of religions as well as on intercultural dialogue between them.
Restricted access

Fryderyk Chopin

Sein und Werk - Being and Work

Elzbieta Szczurko and Tadeusz Guz

Fryderyk Chopin und sein «in der polnischen Heimat verwurzeltes» geniales Musikwerk gelten als eine «herrliche Blüte der polnischen Kultur» (J. J. Eigeldinger) und gehören dank ihrer Universalität zum einzigartigen geistigen Erbe der gesamten Menschheit. Sowohl seine Person als auch seine Musik faszinieren bis zum heutigen Tag und inspirieren zugleich neue Generationen von Komponisten. Eine Frucht dieser weltweiten Faszination ist auch diese interdisziplinäre Publikation, die einerseits den größten polnischen Komponisten zu seinem 200. Geburtstag ehrt und andererseits manch neue Aspekte der Chopin-Forschung hinzufügt. Auf diese Weise entspricht diese Studie dem neuen Postulat der modernen Chopin-Forschung für die «Notwendigkeit einer Reinterpretation des Werks von Chopin und seiner vieldimensionalen Rezeption» mit dem Ziel einer vertieften «Erkenntnis der Musik Chopins» (M. Tomaszewski).
Fryderyk Chopin and his ingenious musical masterwork, so deeply rooted in his Polish native country, are rightly said to be «a magnificent climax of the Polish culture» (J. J. Eigeldinger). But they also belong, thanks to their universality, to the unparalleled spiritual heritage of all mankind. Chopin’s personality as well as his music have always been fascinating up to our own days, and, at the same time, are still inspiring new generations of composers. This interdisciplinary publication is the outcome of this worldwide fascination. It, on the one hand, is written in honour of the Polish composer on his 200th birthday and, on the other hand, adds several new aspects to the recent modern research on Chopin. Thus, this study is keeping with the new claim of the latest research on Chopin to establish a «necessary reinterpretation of the works by Chopin and their multi-dimensional reception», aiming at an increasingly more profound «understanding of Chopin’s music» (M. Tomaszewski).
Restricted access

Edited by Elżbieta Szczurko and Tadeusz Guz

Innerhalb der Schriftenreihe ARS MUSICA. Interdisziplinäre Studien wird die Musik sowohl in ihrer inneren Struktur und in ihrem Sein als auch in ihrem kulturellen und sozialen Kontext analysiert, wie z. B. in ihrer Beziehung zu den anderen Kunstgebieten, zu den Wissenschaften, zur Philosophie, zur Theologie, zur Politik, zum Recht und insbesondere zur Religion, von der sich die Musik seit Beginn ihrer Existenz hat inspirieren lassen. Es geht also um eine Erforschung des Seins der Musik sowohl im Hinblick auf ihre theoretischen als auch auf ihre praktischen Dimensionen, die sich aus den mannigfaltigen Daseinsweisen der menschlichen Person als des eigentlichen Subjekts jedes musikalischen Opus‘ ergeben. Neben systematischen werden auch historische Analysen vorgenommen. Die Schriftenreihe dient dem interkulturellen und internationalen Ideenaustausch und trägt damit der Musik als einer universellen und zugleich personalen Realität Rechnung. Wie in der bisherigen Musikgeschichte bleibt die Schriftenreihe damit offen für die Ausrichtung der zur Anwendung kommenden unterschiedlichen wissenschaftlichen Arbeitsmethoden auf die ewige Transzendenz.
Restricted access

A Synthesis of Polish Law

Part 1 / Part 2

Tadeusz Guz, Jan Gluchowski and Maria R. Palubska

«A Synthesis of Polish Law» is the first systematic view of the Polish law as a whole. This collection includes papers dealing with the history, philosophy and theory of law; material law; and procedural law. Some concern universal issues and they have been included here either because of their effect on Polish regulations (Roman law) or due to the relations resulting from external contractual obligations (International law). This book contains an introduction in English, French, and German, as well as French and German abstracts.
Restricted access

Tadeusz Guz, Elzbieta Szczurko and Leszek Brusniak

Die Beiträge dieses Bandes sind methodisch und inhaltlich interdisziplinär ausgerichtet. Dadurch ist ein Werk entstanden, das auf der Grundlage des metaphysischen Denkerbes von namhaften Vertretern der europäischen und amerikanischen Wissenschaft zustande gekommen ist. Es geht in dem Sammelband um eine erneute Würdigung der Metaphysik als eine Wissenschaft und damit zugleich um die Würdigung einer bestimmten Geisteshaltung der persona humana, die erst auf diesem stabilen Fundament ihr irdisches und überirdisches Seinsgeschick in vollkommener Weise aufbauen und gestalten kann. Gerade in der heutigen Zeit einer geistigen Krise ist diese Reflexion notwendig. Die Artikel aus den verschiedenen Wissenschaftsgebieten bilden eine großartige Symphonie der wahren Wissenschaftseinheit und tragen so zur kulturellen Bereicherung bei.
The contributions of this volume are meant to bridge the limits of various scientific disciplines. The outcome from this has, therefore, become to be a work based on the intellectual metaphysical heritage of renowned representatives of European and American scientific community. The contributions of this volume are about a renewed appreciation of metaphysics as a sphere of knowledge or science and, likewise, an appreciation of a specific attitude of mind of the persona humana. Because it is only on this firm basis that every human person can, consummately, find and shape his natural and supernatural destiny of being. Particularly in our days of a far-going intellectual crisis this reflection on firm foundations is truly necessary. Thus, the contributions from various spheres of science and scholarship will certainly form splendid symphony of the true unity of all intellectual knowledge and science and can, thus, contribute to encourage and enrich our cultural heritage.
Restricted access

LOGOS ET MUSICA

In Honorem Summi Romani Pontificis Benedicti XVI

Series:

Edited by Elzbieta Szczurko, Tadeusz Guz and Horst Seidl

Dieser Papst Benedikt XVI. gewidmete Band erschließt das Thema «Logos und Musik» in systematischer und historischer Hinsicht. Fachkundige Vertreter der Geistes- und Naturwissenschaften aus europäischen und außereuropäischen Ländern bieten ein fassettenreiches Mosaik von Entdeckungen, Einsichten und Überlegungen, die zur Weiterführung und Vertiefung des Themas anregen können. In den Blick kommt sowohl der Logos im geschaffenen Seienden, d.h. in den Naturdingen, sowie im Künstler und seinem musikalischen Werk, als auch der göttliche Logos, der sich in Jesus Christus inkarniert hat und der die in der Zeit erklingende Musik zum Widerhall einer ewigen Erfüllung des Menschen beim himmlischen Vater macht. Er ist zu einem wichtigen Thema der wissenschaftlichen und seelsorgerlichen Tätigkeit des Theologen Joseph Ratzinger in seinem früheren Kardinals- und heutigen Petrusamt geworden.