Show Less
Restricted access

Landeskunde und Lyrik?

Vom Sonderfall Lyrik zum landeskundlichen Lernen mit Gedichten

Series:

Anja Reisinger

Diese Arbeit entwirft eine konzeptionelle Verknüpfung von Landeskunde und Lyrik als eigenständiges didaktisches Konzept für den Unterricht Deutsch als Fremdsprache. Dabei wird der Beitrag des Konzepts zum Fremdverstehen aufgezeigt, welches als übergeordnetes Lehr- und Lernziel im Fremdsprachenunterricht fungiert. Die in der Didaktik des Deutschen als Fremdsprache neuartige Verbindung der viel diskutierten Bereiche der Landeskunde und Lyrik wird theoretisch entwickelt, empirisch untermauert und schließlich unterrichtspraktisch umgesetzt. Im Mittelpunkt steht die Verzahnung von Theorie und unterrichtspraktischer Anwendung. Ausgehend von konkreten Themen und begründeten Verfahren werden die ersten Ansätze einer Didaktik und Methodik der Landeskunde und Lyrik konstituiert.
Aus dem Inhalt: Literarische Texte und landeskundliches Lernen im Unterricht Deutsch als Fremdsprache – Sonderfall Lyrik? – Zur Rolle des Lehrers im Umgang mit Landeskunde und Lyrik – Lehr- und Lernziele für den Umgang mit Landeskunde und Lyrik – Überlegungen zur Auswahl von Gedichten – Didaktisch-methodische Vorschläge zum landeskundlichen Lernen mit Gedichten – Ansätze einer Didaktik und Methodik der Landeskunde und Lyrik.