Search Results

You are looking at 1 - 9 of 9 items for

  • Author or Editor: Andrej N. Sobolev x
Clear All Modify Search
Open access

Series:

Andrej N. Sobolev

In der Reihe Scripta Slavica werden Beiträge aus dem gesamten Gebiet der Slawistik veröffentlicht, wobei der Schwerpunkt auf Studien und Nachschlagewerken zur bulgarischen Sprache und Kultur liegt. Die Publikationen umfassen neben monographischen.
Open access

Series:

Andrej N. Sobolev

In der Reihe Scripta Slavica werden Beiträge aus dem gesamten Gebiet der Slawistik veröffentlicht, wobei der Schwerpunkt auf Studien und Nachschlagewerken zur bulgarischen Sprache und Kultur liegt. Die Publikationen umfassen neben monographischen Studien, die den aktuellen Forschungsstand widerspiegeln, auch Sprachatlanten.
Open access

Series:

Andrej N. Sobolev

Govor sela Vratarnica - odin iz južnoslavjanskich govorov, rasprostranennych vok rug serbsko-bolgarskoj političeskoj granicy. Govory, nachodjaščiesja s zapadnoj (serbskoj) storony etoj granicy, tradicionno v jugoslavskoj dialektologii nazyvajutsja timoksko-lužnickim i i otnosjatsja k serbochorvatskomu jazyku, esli ich nositeli opredeljajut sebja kak etničeskie serby, i k bolgarskom u jazyku, esli ich nositeli sčitajut sebja bolgarami. Govory s bolgarskoj storony granicy polučili v bolgarskoj dialektologii nazvanie "zapadnye perechodnye govory bolgarskogo jazyka" [Stojkov 1962: 108-112]. Nesomnennoe genetičesko e edinstvo etich govorov pozvoljaet rassmatrivat'ich (vopr eki složivšimsja nacional'nym tradicijam) ne izolirovanno drug ot druga, no kak celostnoe lingvističesko e obrazovanie ranga dialekta, prinadležaščee odnovremenno dvum nacional'nym kollektivam.
Open access

Series:

Edited by Andrej N. Sobolev

Der Reihe Studien zum Südosteuropasprachatlas umfasst die Veröffentlichungen des von der DFG bis 2005 geförderten Forschungsprojekts „Kleiner Sprachatlas". Die Abhandlungen bringen vor allem die Ergebnisse von sprachwissenschaftlichen Feldforschungen, die in den genannten Balkanländern von Mitarbeitern des Forschungsprojektes durchgeführt wurden.

Open access

Sprachatlas Ostserbiens und Westbulgariens (I)

Problemstellung, Materialien, Kommentare, Kartenanalyse

Series:

Andrej N. Sobolev

Die Analyse der spezifischen Struktur der Mundart des Dorfes Vratarnica, dessen Bevölkerung im 19. Jh. aus Westbulgarien einwanderte und einige Besonderheiten der Mundarten der östlichen Stara Planina mitbrachte, führte zur Problemstellung der südslavischen Mundarten um die serbisch-bulgarische politische Grenze.
Open access

Series:

Edited by Andrej N. Sobolev and Helmut Schaller

Der hier vorliegende Kartenband behandelt die grammatischen Kategorien des Substantivs in den Sprachen Südosteuropas, wobei die Sprachdaten aus 12 südosteuropäischen Ortspunkten auf 127 Karten präsentiert werden. Als Grundlage dient das Sprachmaterial, das in internationaler Zusammenarbeit im Rahmen des Forschungsprojektes "Malyj dialektologičeskij atlas balkanskich jazykov/Kleiner Balkansprachatlas" erhoben und bearbeitet wurde.
Open access

Series:

Edited by Helmut Schaller and Andrej N. Sobolev

Der hier vorliegende Kartenband behandelt die grammatischen Kategorien des Substantivs in den Sprachen Südosteuropas, wobei die Sprachdaten aus 12 südosteuropäischen Ortspunkten auf 127 Karten präsentiert werden. Als Grundlage dient das Sprachmaterial, das in internationaler Zusammenarbeit im Rahmen des Forschungsprojektes "Malyj dialektologičeskij atlas balkanskich jazykov/Kleiner Balkansprachatlas" erhoben und bearbeitet wurde
Open access

Series:

Xhelal Ylly and Andrej N. Sobolev

Vorliegender Band in russischer Sprache "Die albanische gegische Mundart von Muhurr (Bezirk Diber)" von Xhelal Ylli und Andrej N. Sobolev präsentiert Ergebnisse des DFG-Forschungsprojektes "Kleiner Balkansprachatlas". Er enthält die in Nordalbanien erhobenen und ausgewerteten Materialien zur Syntax, Lexik und Ethnolinguistik des Ortspunktes sowie die zugrunde liegenden Dialekttexte. Eine Audio-CD mit einzigartigen Originaltondokumenten aus der Feldforschung liegt dem Buch bei.