Search Results

You are looking at 1 - 2 of 2 items for

  • Author or Editor: Christine Kühn x
Clear All Modify Search
Restricted access

Ze lere den tumben

Hartmanns ‘Rede vom heiligen Glauben’

Series:

Christine Kühn

Die Arbeit wurde mit dem Promotionspreis der Fakultät für Geisteswissenschaften der Universität Duisburg-Essen ausgezeichnet.

Diese Studie liefert erstmalig eine umfassende systematische Untersuchung und Bewertung der ‘Rede vom heiligen Glauben’ des Armen Hartmann. Eine zeit- und theologiegeschichtliche Einbettung verdeutlicht die Eigenständigkeit seiner volkssprachigen Erläuterung und Kommentierung des Credo sowie seine Konzessionen an den Zeitgeist. Die detaillierte Analyse entwirft das Bild eines theologisch versierten Autors, der in seinem vielfach unterschätzten Werk theologisch-ethische Sachkunde mit der Kenntnis aktueller Streitfragen verbindet und sie für ein Laienpublikum didaktisch aufbereitet. Hartmanns Werk erlaubt einen tiefen Einblick in den Gegenstandsbereich der mittelalterlichen theologischen Breitenbildung und eröffnet eine neue Sichtweise der frühmittelhochdeutschen ‘geistlichen Literatur’ des 11. und 12. Jahrhunderts.
Restricted access

Körper – Sprache

Elemente einer sprachwissenschaftlichen Explikation non-verbaler Kommunikation

Christine Kühn

Körpersprache ist traditionell am Schnittpunkt von Natur- und Sozialwissenschaften angesiedelt, wird über Negation definiert (non-verbal, non-vokal) und in Abhängigkeit von der einen oder anderen Seite betrachtet. Auf der Suche nach einer integrativen Perspektive auf sprachliche und visuell-körperliche Prinzipien der Kommunikation wird der Körper theoretisch als Zeichen, als Erkenntnismodell und als Medium diskutiert sowie die Unterscheidung zwischen Primärer und Sekundärer Körperlichkeit eingeführt. Methodisch werden sechs Dimensionen der Manifestation sowie drei Basisprinzipien der Rezeption von Körperlichkeit etabliert. Praktisch demonstriert wird die Interdependenz von Körper und Sprache im Rezeptionsprozeß anhand einer integrativen Analyse der Gestik in einer Talkshow.