Search Results

You are looking at 1 - 6 of 6 items for

  • Author or Editor: Hans Felten x
Clear All Modify Search
Restricted access

...«se vi rimembra di Narcisso»...

Metapoetische Funktionen des Narziss-Mythos in romanischen Literaturen

Hans Felten and David Nelting

Im Rahmen des Metafiktionalitätstheorems steht der sich selbst spiegelnde Narziss für eine Reflexion des Textes über sein eigenes Konstitutionsprinzip und über das literarische System. In diesem Verständnis des Narziss als Emblem literarischer Selbstthematisierung versuchen die Beiträge des Bandes, durch exemplarische Textanalysen die je programmatischen Positionen verschiedener literarischer Texte in den Diskurssystemen unterschiedlicher Epochen deutlich zu machen. Die Spanne reicht dabei vom französischen Mittelalter bis in die italienische Gegenwartsliteratur; der Schwerpunkt liegt bei der Renaissanceliteratur.
Nell’ambito del teorema della metafinzionalità la figura mitica di Narciso funge da emblema dell’autotematizzazione letteraria. Partendo da questo presupposto i contributi del presente volume cercano di chiarire, attraverso analisi di testi esemplari, le posizioni programmatiche di diversi testi letterari in diverse epoche. Lo spettro va dal Medioevo francese alla letteratura italiana contemporanea. Un punto importante si trova nel Rinascimento.
Restricted access

...«una veritade ascosa sotto bella menzogna»..

Zur italienischen Erzählliteratur der Gegenwart

Hans Felten and David Nelting

Die italienische Erzählliteratur der Gegenwart stößt seit ihrem ersten Boom in den achtziger Jahren weiterhin auf großes Interesse bei Publikum und Kritik. Zu den inzwischen geradezu zu Klassikern avancierten Autoren wie Antonio Tabucchi, Andrea De Carlo und Aldo Busi hat sich mittlerweile eine weitere Generation neuerer Erzähler gesellt. Zu ihnen gehören nicht nur der inzwischen schon hochpopulär gewordene Alessandro Baricco, sondern auch Autoren wie Niccolò Ammaniti, Stefano Benni, Enrico Brizzi, Vincenzo Consolo oder Marta Morazzoni. Der Band, zu dem Spezialisten aus Italien, Spanien und dem deutschen Sprachraum beigetragen haben, bietet auf der Basis von Einzelanalysen ein Panorama der durchaus heterogenen Erzählliteratur der neunziger Jahre.
Restricted access

...Fuente sellada...

Aproximaciones al discurso manierista en la lírica española

Hans Felten and David Nelting

Hablar de manierismo literario equivale a entrar en un campo muy vasto y complejo y además afrontar un tema que no deja de invitar a controvertidas discusiones. En el marco de este libro dedicado al análisis de poemas concretos apenas se aborda la discusión teórica ya que por la inherente complejidad del asunto no puede Ilegarse a una solución generalmente aceptada. Sin rechazar de antemano el entendimiento del manierismo como fenómeno histórico, en este volumen se opta implícitamente por una comprensión más amplia, ahistórica.
Restricted access

Contemporary European Literature

Common Tendencies and Developments in European Languages with an Emphasis on Narrative and Poetry- Proceedings of the Workshop at the University of Aachen, 5-6 December 1997

Hans Felten and David Nelting

By means of both general observations on contemporary aesthetics and individual textual analyses, the proceedings of this volume elucidate in different European languages various aspects and common tendencies that are constitutive for contemporary European literary texts, such as intertextuality, intermediality and metafiction. The textual analyses deal with significant examples taken from Spanish, Italian, French, German and English literature. Close scrutiny is given to texts by authors such as Pedro Almodóvar, Alessandro Baricco, Andrea De Carlo, Friedrich Christian Delius, Cristína Fernández Cubas, Seamus Heaney, Alda Merini, Patrick Modiano and Susanna Tamaro, among many others.
Partiendo de una discusión de los teoremas de la intertextualidad, de la intermedialidad y de la metaficción se analizan textos, sobre todo narrativos, pertenecientes a varias literaturas europeas, con particular enfoque en las literaturas española, italiana, francesa, alemana e inglesa. Los teoremas mencionados deben ser entendidos como constituyentes comunes de la literatura europea actual. Los estudios aquí recogidos y presentados en varios idiomas europeos se centran en primer lugar en textos significativos de Pedro Almodóvar, Alessandro Baricco, Andrea De Carlo, Friedrich Christian Delius, Cristina Fernández Cubas, Seamus Heaney, Alda Merini, Patrick Modiano y Susanna Tamaro.
Restricted access

Im Garten der Texte

Vorträge und Aufsätze zur italienischen Literatur

Series:

Hans Felten

Edited by Franziska Andraschik

Der vorliegende Band umfasst fünfzehn Arbeiten des Aachener Romanisten Hans Felten. Mit unterschiedlichen Fragestellungen und Methoden betrachtet er die italienische Literatur- und Kulturgeschichte. Das Spektrum reicht von der klassischen geistes- und theologiegeschichtlich orientierten Lectura Dantis über intertextuelle und metafiktionale Untersuchungen am Beispiel der Vita Alfieris, über Diskursanalysen von Da Pontes Don Giovanni und die lettura plurale eines Calvino-Textes bis hin zu intertextuellen Untersuchungen von Tabucchis Erzählungen und der Skizze einer lettura «gender» am Beispiel eines historischen Romans einer zeitgenössischen sizilianischen Autorin.
Restricted access

Literatur im französischsprachigen Belgien

Akten der Belgiensektion des Deutschen Romanistentages Aachen (25.-27.9.1989)

Hans Felten and Hans-Joachim Lope

Die französischsprachige Literatur Belgiens ist für viele Romanisten nach wie vor eine 'terra incognita'. Es erstaunt daher nicht, daß die Initiative des Deutschen Romanistenverbandes, bei seiner Aachener Tagung (1989) eine ganze Sektion diesem Thema zu widmen, auf ein besonders ausgeprägtes Interesse stieß. Im Rahmen der genannten Sektion stellten Spezialisten aus Belgien, Frankreich, Österreich und Deutschland ein breites thematisches Spektrum vor, das von der 'Vorgeschichte' des modernen Belgiens im 18. und im beginnenden 19. Jahrhundert über die Generation von 1880 bis zur Regionalismusproblematik unserer Tage reichte.