Search Results

You are looking at 1 - 3 of 3 items for

  • Author or Editor: Hans-Joachim Hahn x
Clear All Modify Search
Restricted access

Die Dorfgeschichte

Unterhaltungen mit der Zeit

Series:

Hans-Joachim Hahn

Die Dorfgeschichte im Vormärz kennzeichnet eine Ablehnung der neoklassizistischen « Kunstperiode » zugunsten der von Robert Prutz definierten « Unterhaltungsliteratur ». Das bedeutet die Hinwendung des auktorialen Erzählers zur Erzählgegenwart, eine oft autobiographisch ausgerichtete Ortsgebundenheit, « Oralität » mit gelegentlicher Verwendung von Dialekt und dem durchgängigen Gebrauch « einfacher Formen ». Die Darstellung sentimentalischer Gefühlsregungen der Dorfbewohner entspricht den demokratischen Bestrebungen der Aufklärung, sie sind Teil ihrer emanzipatorischen Selbstbestimmung. Während in Frühformen der Dorfgeschichte der Schweiz (Zschokke, Gotthelf) didaktische Aspekte im Vordergrund stehen, sind es im Vormärz, der Kernzeit der Dorfgeschichten, gesellschaftspolitische Anliegen. Nach 1848 degenerierte die Dorfgeschichte durch zunehmend reaktionären Nationalismus zur « Heimatliteratur ». Ein erneutes Interesse an Dorfgeschichten begann in der DDR in den 1960iger Jahren und erfuhr in der BRD um 1980 eine zunächst nostalgisch geprägte Renaissance, die im Kontext ökologischer Debatten und einer Skepsis gegenüber Formen der Akzeleration an Popularität gewann.

Restricted access

Gottfried Keller, «Die Leute von Seldwyla»

Kritische Studien - Critical Essays

Hans-Joachim Hahn and Uwe Seja

Dieser Sammelband zu Gottfried Keller würdigt den 150. Jahrestag der Publikation des ersten Bandes der Leute von Seldwyla und berücksichtigt die neue historisch-kritische Ausgabe von Kellers Werken, herausgegeben unter der Leitung von Walter Morgenthaler (2000). Der Band enthält zwölf Beiträge von elf Autoren, die den Novellenzyklus von verschiedenen Seiten aus betrachten. Schwerpunkte dieser interdisziplinären Studie sind die philosophische Position Kellers, seine Ansichten zur Schweizer Ökonomie, zur Pädagogik und zu politischen Tagesfragen der Zeit. Etwa die Hälfte der Beiträge behandelt einzelne Novellen ( Kleider machen Leute, Die mißbrauchten Liebesbriefe, Das verlorene Lachen, die beiden Vorreden), während weitere Aufsätze Kellers Realismus und seiner Erzähltechnik gewidmet sind.
This book will take note of the 150th anniversary of part one of Keller’s Seldwyla stories using the new critical edition of Die Leute von Seldwyla, published in 2000 by Walter Morgenthaler. Though intended for scholars of German literature, the study, containing twelve contributions by eleven authors, is interdisciplinary in nature and discusses the impact of German philosophy (Feuerbach, Vischer) on Keller’s work as well as Keller’s interest in economics, education and Swiss political life. About half the contributions focus on individual stories, in particular Kleider machen Leute, Die mißbrauchten Liebesbriefe and Das verlorene Lachen, while the remainder either comment on Keller’s two prefaces to the Novellen or deal with overarching aspects such as Keller’s realism and his narrative technique.
Restricted access

Edited by Helmut G. Walther, Hans-Werner Hahn, Jürgen John, Jörg Nagler, Lutz Niethammer, Georg Schmidt and Joachim von Puttkamer

In der Reihe "Jenaer Beiträge zur Geschichte" werden in den Bereichen der Geschichtswissenschaft und der Politikwissenschaft Studien in einem breiten Spektrum an historischen Themen veröffentlicht. Die Monographien und Sammelbände der Reihe decken dabei ein weites geschichtliches Feld ab, das die Zeit vom 13. bis ins 20. Jahrhundert umfasst. Einen Schwerpunkt bilden mittelalterliche Studien und Untersuchungen zum 19. Jahrhundert.