Search Results

You are looking at 1 - 10 of 26 items for

  • Author or Editor: Helmut Schaller x
Clear All Modify Search
Restricted access

Die «Reichsuniversität Posen» 1941-1945

Vorgeschichte, nationalsozialistische Gründung, Widerstand und polnischer Neubeginn

Series:

Helmut Schaller

Posen und seine Hochschuleinrichtungen waren seit den polnischen Teilungen Ende des 18. Jahrhunderts immer wieder Ausgangspunkt deutsch-polnischer Auseinandersetzungen gewesen, wobei von polnischer Seite stets das gewichtige Argument einer Mehrheit der polnischen Bevölkerung in dieser Region angeführt wurde, die sich immer wieder gegen intensive Germanisierungsbestrebungen zu wehren hatte. Diese erreichten in der Zeit der nationalsozialistischen Herrschaft ihren Höhepunkt, zugleich bedeuteten sie aber auch den tiefsten Punkt der deutsch-polnischen Beziehungen. Mit dieser Abhandlung wird über die bisherigen Darstellungen der «Reichsuniversität Posen» hinausgehend die Vorgeschichte dieser ausschließlich dem Nationalsozialismus verpflichteten Hochschule dargestellt. Dabei handelt es sich vor allem um die 1903 bis 1919 wirkende «Königliche Akademie in Posen» sowie die zunächst von 1919 bis 1939 bestehende polnische Universität Posen. Für die Zeit nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges werden in einem abschließenden Kapitel die Entstehung und die weitere Entwicklung der polnischen «Adam-Mickiewicz-Universität» in Posen sowie ihre nationale und internationale Bedeutung behandelt.
Restricted access

Wissenschaftliche Kontakte von Slawisten slawischer und nichtslawischer Länder

Tagung der Internationalen Kommission für Geschichte der Slawistik in Marburg/Bayreuth 1990

Series:

Edited by Helmut Schaller

Der vorliegende Sammelband vereint Vorträge zur Geschichte der Slawischen Philologie in verschiedenen ost- und südosteuropäischen, sowie westeuropäischen Ländern einschließlich Deutschland. Diese wurden bei der Tagung der Internationalen Kommission für Geschichte der Slawistik in Marburg und Bayreuth 1990 gehalten.

Open access

Grundfragen eines Südosteuropasprachatlas

Geschichte, Problematik, Perspektive, Konzeption, Methode, Pilotprojekt

Series:

Helmut Schaller

Der Reihe Studien zum Südosteuropasprachatlas umfasst die Veröffentlichungen des von der DFG bis 2005 geförderten Forschungsprojekts „Kleiner Sprachatlas". Die Abhandlungen bringen vor allem die Ergebnisse von sprachwissenschaftlichen Feldforschungen, die in den genannten Balkanländern von Mitarbeitern des Forschungsprojektes durchgeführt wurden.

Restricted access

Helmut Schaller

Bibliographische Zusammenstellung von 2719 Titeln von Büchern und Aufsätzen zur russischen Sprache in Geschichte und Gegenwart, geeignet zur Einführung in das Studium des Russischen. Neben den herkömmlichen Sachgebieten wird Literatur zur Entwicklung der Schrift, zur Soziolinguistik, kontrastiven und mathematischen Linguistik in Anwendung auf das Russische geboten. Erfasst wird weiter Literatur zum Russischunterricht, Lehr- und Wörterbücher sowie Bibliographien.
Restricted access

Helmut Schaller

In dieser Arbeit behandelt der Autor die Anfänge der Litauisch- und Polnischstudien an der 1544 gegründeten Universität Königsberg im 18. Jahrhundert. Weitere Schwerpunkte der Untersuchung sind die gleichzeitige Schwerpunktbildung «Altpreußisch» als der ältesten überlieferten baltischen Sprache mit J.S. Vater und J.H.W. Nesselmann, die Anfänge der Slawischen Philologie im 19. Jahrhundert mit P. Rost, fortgesetzt von R. Trautmann und K.H. Meyer, und ihre Erweiterung zur Osteuropaforschung nach dem Ersten Weltkrieg. Ferner wird die Slawische und Baltische Philologie unter K.H. Meyer und G. Gerullis von 1933 bis 1945, dem Ende der Universität Königsberg, unter die Lupe genommen.
Restricted access

Erich Berneker

Leben und Werk

Helmut Schaller

Erich Berneker war nach August Leskien der erste deutsche Slawist, der sich mit der Gesamtheit der slawischen Sprachen befaßte. Er ist vor allem durch sein Slavisches Etymologisches Wörterbuch bekannt geworden und war nach V. Jagic Herausgeber des Archivs für Slavische Philologie. Als Slawist an der Universität München und Mitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften knüpfte er zahlreiche Verbindungen in das slawische und westeuropäische Ausland und schuf damit wesentliche Grundlagen für die Slawistik in Deutschland.
Restricted access

Ukrainistik in Europa

Historische Entwicklung und gegenwärtiger Stand

Series:

Helmut Schaller

Die ersten Anfänge wissenschaftlicher Betrachtung der Ukraine gehen bereits auf das 19. Jahrhundert zurück, politisch bedingt jedoch kann erst nach dem Ersten Weltkrieg von einer Ukrainistik in Prag, Berlin und nach dem Zweiten Weltkrieg in München gesprochen werden. Die Darstellung der europäischen Ukrainistik in diesem Buch hat die Entwicklung dieses Teilgebietes der Slawistik für Deutschland und Europa, in Ausblicken auch für Nordamerika und Australien zum Ziel. Der Arbeit liegt eine umfangreiche Primär- und Sekundärliteratur zu Grunde, einbezogen wurden auch Archivmaterialien aus Berlin und München. Im Ergebnis zeigt sich ein umfassendes Bild nicht nur ukrainistischer Forschung, sondern auch der Lehre an mitteleuropäischen Universitäten. Trotz aller Förderung seit dem Jahre 1990 ist zu befürchten, dass mit den Beschränkungen der Osteuropa-Forschung auch die Ukrainistik nach einer kurzen Blütezeit wieder in den Hintergrund gedrängt wird.
Restricted access

Series:

Edited by Helmut Schaller and Rumjana Zlatanova

Der Sammelband zum 80. Geburtstag wird Dr.h.c.mult. Norbert Randow, dem Ehrenmitglied der Deutsch-Bulgarischen Gesellschaft e. V., dem Herausgeber und bekannten Übersetzer aus dem Bulgarischen, Russischen, Weißrussischen und Altkirchenslavischen, der sich mit seiner vielseitigen Tätigkeit als hervorragender Kenner und kompetenter Vermittler dieser Kulturen erwiesen hat, gewidmet. Mehrfach wurde er für seine wissenschaftlichen Verdienste geehrt, u.a. 1985 mit der Auszeichnung "Paisij Chilendarski" (Sofia) für seinen Beitrag auf dem Gebiete der Bulgaristik, 2000 mit dem Orden "Stara Planina" 1. Kl. (Sofia) und 2004 mit dem "Buchpreis zur Europäischen Verständigung" (Leipzig).
Open access

Series:

Helmut Wilhelm Schaller

Die Aufgabe der vorliegenden Untersuchung ist es, mit Hilfe von Material aus den einzelnen slavischen Sprachen die Ursachen für die Häufigkeit bzw. Seltenheit der einzelnen Wortstellungen, überhaupt die Gründe für ihr Auftreten zu untersuchen und darzustellen.