Search Results

You are looking at 1 - 2 of 2 items for

  • Author or Editor: Polycarp Ibekwe x
Clear All Modify Search
Restricted access

Series:

Polycarp Ibekwe

Das Bild des katholischen Priestertums hat sich seit Ende des II. Vatikanums 1965 verändert. Der Autor untersucht, ob der katholische Priester in einer sich wandelnden Gesellschaft seine Identität als Repraesentatio Christi, seine Aufgaben sowie seine Stellung in der Kirche und in der Welt von heute gemäß der Lehrdokumente und des Codex von 1983 erfüllt. Die Erfahrung des Priestermangels in vielen Teilkirchen, insbesondere in der westlichen Welt, und die enorme Zunahme der Zahl der Priester und Priesteranwärter im Igbo-Land Nigerias zwingen zu einer inneren und äußeren Reflektion über das Priestertum und das priesterliche Leben. Dieser Beitrag zielt darauf, die Identität der katholischen Priester im Einklang mit dem II. Vatikanum und dem geltenden Recht zu reflektieren und zur Verbesserung der Berufspraxis beizutragen, nicht nur in der westlichen Welt, sondern vor allem in den katholischen Igbo-Diözesen Nigerias.
Restricted access

Polycarp Ibekwe

Die römisch-katholische Kirche hat sich seit Ende des 19. Jahrhunderts wiederholt zu sozialen und politischen Fragen geäußert. Im Einklang mit dieser Tradition hat Johannes XXIII. den Gedanken eines gut geordneten menschlichen Zusammenlebens in Pacem in terris (1963) unter der Wahrung der Wahrheit, der Gerechtigkeit, der Liebe, der Freiheit und des Friedens dargelegt. Diese Studie ist ein Versuch, seine Ideen sozio-philosophisch zu überprüfen und zu analysieren und seine Anregungen nicht nur als eine Einladung zum Dialog zwischen den Religionen in der multireligiösen Gesellschaft Nigerias zu betrachten, sondern als Hilfe zur Lösung der vielfältigen Probleme des Landes, vor allem der Ungerechtigkeit, der Missachtung der Rechte und Würde der Menschen, der Armut und Korruption, der Zersplitterungen und ethnischen Konflikte, der Diskriminierungen und Ausbeutung.